Hückelhoven: Film ab: Stadt Hückelhoven belebt Seniorenangebot wieder

Hückelhoven: Film ab: Stadt Hückelhoven belebt Seniorenangebot wieder

Im kommenden Jahr wird es eine Neuauflage des „Klassik-Kino“ in Hückelhoven geben.

Der Corso-Filmpalast in Hilfarth veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Stadt in den Jahren 2013 und 2014 das „Klassik-Kino“, bei dem an jedem ersten Montag im Monat bekannte Filmklassiker zum Eintrittspreis von fünf Euro gezeigt wurden (zum Beispiel „Ben Hur“ oder „Der blaue Engel“).

Jeweils eine Stunde vor Filmbeginn wurden in der dem Kino angeschlossenen Gaststätte Sodekamp-Dohmen Kaffee und Kuchen angeboten. Sowohl die Filmauswahl als auch die Spielzeiten und die Angebots- und Rahmengestaltung sollten insbesondere Senioren ansprechen. Im Durchschnitt kamen 40 Zuschauer pro Vorführung.

Das sei, so der Betreiber des Corso-Filmpalastes als Veranstalter, nicht wirtschaftlich. Deshalb wurde die Reihe in diesem Jahr nicht fortgeführt. Die Stadtverwaltung möchte das Seniorenangebot aber weiter auf der Agenda sehen und hat deshalb mit dem Veranstalter mehrere Gespräche geführt. Ergebnis: Die Stadt „garantiert“ dem Veranstalter je Vorführung eine Besucherzahl von 50 Personen und somit einen Umsatz von 250 Euro, sie übernimmt also sozusagen eine „Ausfallbürgschaft“. Dafür wird der bisherige Eintrittspreis von fünf Euro pro Person nicht erhöht.

Unter diesen Bedingungen erklärte sich der Veranstalter bereit, die Veranstaltungsreihe ab März 2016 wieder durchzuführen.

Das fanden auch die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Senioren und Integration prima und stimmten dem Verwaltungsvorschlag zu.

(kalauz)
Mehr von Aachener Zeitung