Heinsberg: Feuerwehrkräfte im Umgang mit Atemschutz fitgemacht

Heinsberg: Feuerwehrkräfte im Umgang mit Atemschutz fitgemacht

Den Grundstock für weitere Fachlehrgänge haben neun Feuerwehrmänner aus dem Stadtgebiet Heinsberg mit dem Atemschutzgeräteträger-Lehrgang gelegt.

Bei diesem Lehrgang wurden der Umgang mit den Atemschutzgeräten, Einsatzgrundsätze, die Atmung des Menschen und der praktische Umgang unter Einsatzbedingungen unterrichtet. Besonderer Wert wurde auch auf das Arbeiten unter Chemikalienschutzanzügen gelegt.

Dieser Lehrgang vermittelt den Teilnehmern das Grundwissen. Um für spätere Einsätze trainiert zu sein, ist es wichtig, dass alle Atemschutzgeräteträger regelmäßig an so genannten „Heißen Übungen“ teilnehmen. Bei diesen heißen Übungen lernen die Feuerwehrleute nicht nur die Schwerstarbeit unter Atemschutz, sondern auch die Schutzwirkung ihrer Kleidung sowie ihre eigenen physischen Grenzen kennen.

Teilnehmern gedankt

Der Leiter der Feuerwehr, Ralf Wählen, dankte den Teilnehmern wie auch den Ausbildern für die Bereitschaft, sich in der Feuerwehr weiterzubilden. Gemeinsam mit Lehrgangsleiter Harald Paulussen gratulierte er Marvin Böhm, Kevin Ladwig, LG Oberbruch; Sascha Wallvaven, Domenic Domsel, LG Kempen; Andreas Stromberg, LG Karken; Andre Brückner, LG Unterbruch; Christian Kindermann, LG Horst; Christian Brudermanns, LG Uetterath; Dennis Paulußen, LG Porselen.

Mehr von Aachener Zeitung