Wassenberg: Feuer in Wohnhaus: Aufmerksamer Nachbar verhindert Schlimmeres

Wassenberg: Feuer in Wohnhaus: Aufmerksamer Nachbar verhindert Schlimmeres

Am späten Dienstagabend kam es auf der Roermonder Straße in Wassenberg zu einem Brand im Keller eines Einfamilienhauses. Noch ist nicht geklärt, was die Ursache des Feuers war. Für die Bewohner des Hauses ging der Brand dank eines aufmerksamen Nachbars glimpflich aus.

Gegen 23.30 Uhr wurde der Freiwilligen Feuerwehr Wassenberg ein Wohnungsbrand gemeldet. Ein Nachbar hatte an einem Haus auf der Roermonder Straße Rauch bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Der im Haus lebenden Frau und ihren beiden Kindern war das Feuer zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgefallen.

Nachdem Nachbarn Rauch bemerkt hatten, machte sich die Feuerwehr auf die Suche nach dem Brandherd und löschte das Feuer. Glück im Unglück hatten die Bewohner, die unverletzt blieben. Foto: CUH

Die Wehrleute konnten den Brand in den Kellerräumen schnell löschen. Durch die starke Rauchentwicklung war das Haus allerdings zunächst nicht bewohnbar, so dass die Bewohner die Nacht nicht dort verbringen konnten. Weil der Verdacht auf Rauchgasvergiftungen bestand, waren die Mutter und ihre Kinder zuvor vom Rettungsdienst untersucht worden, mussten aber nicht weiter medizinisch versorgt werden, wie Stadtbrandinspektor Röthling berichtet.

Nachdem Nachbarn Rauch bemerkt hatten, machte sich die Feuerwehr auf die Suche nach dem Brandherd und löschte das Feuer. Glück im Unglück hatten die Bewohner, die unverletzt blieben. Foto: CUH

Nach Polizeiangaben ist die Brandursache sowie die Schadenhöhe derzeit noch unklar, die Polizei hat dazu Ermittlungen aufgenommen.

Nachdem Nachbarn Rauch bemerkt hatten, machte sich die Feuerwehr auf die Suche nach dem Brandherd und löschte das Feuer. Glück im Unglück hatten die Bewohner, die unverletzt blieben. Foto: CUH
(mw)
Mehr von Aachener Zeitung