Festlicher Umzug beim Schützenfest in Doveren

Tradition : Doveren feiert schönes Schützenfest

Bei strahlendem Wetter machten sich viele Besucher auf, um sich am Straßenrand die Majestäten der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Doveren anzuschauen und Beifall zu klatschen.

Dass der Verein auch dieses Jahr erneut alle drei Majestäten stellen kann, macht die Schützen stolz. Und weil es Brauch ist, jede der Majestäten zu Hause abzuholen, forderte der Umzug von den Musik- und ortsansässigen Vereinen bei einer Gesamtstrecke von 7,5 Kilometern dieses Jahr etwas Kondition. Ebenso begleiteten auch die befreundeten Schützen aus Düsseldorf-Rath von der Gesellschaft Marine Graf von Spee und den Schützen der Gesellschaft Reserve Rath sowie die Schützen aus Hilfarth den Zug.

So ging es zuerst vom Dorfgemeinschaftshaus fast bis Doverhahn zum Schülerprinzen Jordan Sosnowski-Heffels. Anschließend zog man fast wieder zurück zur Holzapfelstraße bis zur Prinzessin Jule Hegner, die sich mit Swen Sender und den Ministerinnen Nadine Goertz und Sarah Podssuweit in den Zug zum Königshaus auf dem Kaiserstein einreihte. Dort wurde König Thomas Görtz mit seiner Frau Corinna und den Ministerpaaren Dieter und Astrid Jewski sowie Ralf Muhr und Gerburg Schmeing abgeholt. Danach ging es durch den Ort am Marktplatz vorbei bis zur Schule und weiter zum Trakehnergraben, wo man eine Verschnaufpause einlegte.

Auch der Ortsteil Doverheide wurde durchlaufen, um dann über den Mölleberg in Doveren wieder zurück in Richtung Marktplatz zu kommen. Dort fand unter großem Beifall die Parade statt. Den Abschluss bildete am Ende des schönen Schützenumzuges der traditionelle Königsball im Dorfgemeinschaftshaus.

(KLa)