FC Eintracht Kempen: Weichen für die Zukunft gestellt

FC Eintracht Kempen : Weichen für die Zukunft gestellt

Gleich drei Versammlungen an einem Abend standen beim FC Eintracht Kempen mit dem Jugendtag, der Fördervereinsversammlung und der Generalversammlung an. Es ging um wichtige Personalien.

Im Vereinslokal des FC Eintracht Kempen flammte der Eintracht-Geist alter Tage auf: Die Ehrungen standen auf der Tagesordnung, und da wurden die glorreichen sportlichen Tage der Eintracht lebendig. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Markus Stolz ausgezeichnet.

Vorsitzender Severin Heinen widmete sich dann der 50-jährigen Mitgliedschaft von Jürgen Wolters und blickte unter anderem auf das Spiel in der 80er Jahren gegen Alemannia Aachen zurück, zu dieser Zeit eine feste Größe in der zweiten Bundesliga und die Eintracht eine Hochburg im Kreis Heinsberg. Es gab zwar eine 1:9-Niederlage, jedoch Jürgen Wolters traf für die Eintracht mit einem Traumtor. Dies war vielen noch gut in Erinnerung.

Weiter stand Martin Winters für 50-jährige Mitgliedschaft im Mittelpunkt, hier zeigte sich Ehrenmitglied Harald Winkens erfreut, einen alten Kumpel wiederzusehen. Alle drei Jubilare erhielten ihre Auszeichnung.

In den Geschäftsberichten wurde deutlich, dass der FC Eintracht nach wie vor in vielen außersportlichen Bereichen blendend aufgestellt ist. Und: Seit Jahren versucht der FC, sich endlich aus der Kreisliga C zu verabschieden. Es sieht derzeit blendend aus, der kontinuierlich eingeschlagene Weg mit motivierten und jungen Spielern zahlt sich aus. Die Eintracht setzte immer auf die Jugend und werde diesen Weg auch weitergehen, wurde bei der Versammlung betont.

Stolz ist man im Club auf die zweite Mannschaft. Vor sieben Jahren wurde wieder eine zweite Mannschaft im Spielbetrieb gemeldet, ein weiterer Aufschwung ist unverkennbar. Die beiden Trainerteams der Seniorenmannschaften mit Evren Kocak sowie Matthias Kremers und Karl-Heinz Erkens, ferner Norbert Schwieger mit Bianca Goertz und Kevin Paulus, erhielten höchstes Lob. Mit beiden Trainern geht es auch in der neuen Saison weiter.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstands. Hier hatte Vorsitzender Severin Heinen seinen Rücktritt erklärt, um das Amt in jüngere Hände zu legen – ebenso wie auch Vorstandsmitglied Hans-Josef Schröder. Beide wurden nach den Wahlen überrascht und für ihre Verdienste einstimmig zu neuen Ehrenmitgliedern im Verein ernannt und für ihre Verdienste ausgezeichnet.

Bei den Wahlen hatte der Vorstand im Vorfeld die Weichen gestellt: Neuer Vorsitzender des FC Eintracht wurde Guido Geiser, Vertreter ist Tim Bongartz. Kassierer wurde Dieter Goebbels, Vertreter ist Markus Räse. Geschäftsführer wurde Patrick Simon, Vertreter ist Norbert Wolters. Als Beisitzer gehören Dennis Tholen, Kalle Erkens, Josef Kremers, Robert Hahnen, David Freialdenhoven und Marius Winkens dem Vorstand an.

Die Jugendabteilung blickte auf eine harmonisch laufende Spielgemeinschaft mit dem VfR Unterbruch, die A-Junioren spielen in Gemeinschaft mit Concordia Haaren. Sechs Nachwuchsmannschaften sind im laufenden Spielbetrieb aktiv. Höhepunkt ist das eigene Jugendturnier am Wochenende 22. und 23. Juni in Kempen.

Beim Jugendtag wurden ebenfalls Weichen für die Zukunft gestellt. Jugendleiter bleibt Dirk Winkens, neuer Vertreter ist Sascha Besuch. Geschäftsführer wurde Jörg Hildebrandt, Stellvertreter ist Dietmar Vossen. Die Kasse liegt in Händen von Michael Schröder, Stellvertreter ist Carsten Domsel. Jugendsprecher ist Niklas Hohnen, Beisitzer sind Guido Geiser, Dirk Rütters, Sven Neumeister, Adam Korfanty.

Anschließend wählte der Förderverein in seiner Versammlung den Vorstand. Vorsitzender wurde Patrick Simons, Vertreter ist Guido Geiser, Kassierer Dieter Goebbels, Vertreter Norbert Wolters, Geschäftsführer Tim Bongartz, Vertreter Josef Kremers, Beisitzer sind Markus Räse und Robert Hahnen.

(agsb)