1. Lokales
  2. Heinsberg

Pflanzaktion im Stadtgebiet: Fast 300 neue Bäume für Heinsberg

Pflanzaktion im Stadtgebiet : Fast 300 neue Bäume für Heinsberg

Die Stadt Heinsberg möchte den Ausfällen im Baumbestand der vergangenen Jahre mit Pflanzaktion entgegenwirken.

Die Jahre 2018 bis 2020 haben auf dramatische Weise gezeigt, wie der Klimawandel den Baumbestand auch in unserer Region trifft. Infolge der trockenen und heißen vergangenen Jahre mussten massive Ausfälle im Baumbestand hingenommen werden. Dem möchte die Stadt Heinsberg nun mit einer Baumpflanzaktion entgegenwirken.

Denn diese Ausfälle lassen erkennen, mit welcher Geschwindigkeit die Veränderungen durch den Klimawandel auch im Heinsberger Stadtgebiet voranschreiten. Insbesondere die Fichte ist stark betroffen, aber auch Laubbäume wie Buche und Ahorn leiden massiv.

Die Stadt Heinsberg wird dieser Entwicklung im Rahmen Ihrer Möglichkeiten entgegentreten. Noch in diesem Winter werden 295 Bäume an artgerechten Standorten im gesamten Stadtgebiet beigepflanzt. „Neupflanzungen beinhalten einen hohen Pflegeaufwand für die Stadt Heinsberg“, berichtet der Amtsleiter für Stadtgrün und Baubetrieb Norbert Cox. „So müssen die neuen Bäume im Schnitt bis zu drei Jahre während der Sommermonate gewässert werden.“

Bereits jetzt ist die Stadt Heinsberg bemüht, auf innerstädtischen Flächen die Anpflanzung von sogenannten Klimabäumen voranzutreiben. Diese Gattungen vertragen eine höhere Hitze und längere Trockenzeiten. „Wir machen hier einen weiteren Schritt in Richtung Klima- und Naturschutz für die Stadt Heinsberg“, erklärt Bürgermeister Kai Louis bei einem Besuch der Arbeiten vor Ort gemeinsam mit Amtsleiter Norbert Cox.

(red)