1. Lokales
  2. Heinsberg

Polizei bittet um Mithilfe: Fahndungsfotos nach Brand von Netto-Markt in Heinsberg veröffentlicht

Polizei bittet um Mithilfe : Fahndungsfotos nach Brand von Netto-Markt in Heinsberg veröffentlicht

Nach dem Brand eines Discountmarktes im Mai hat das Amtsgericht jetzt das Video einer Überwachungskamera freigegeben.

Die Polizei in Heinsberg bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Nach dem Brand eines Netto-Marktes an der Karl-Arnold-Straße am 22. Mai gegen 10 Uhr hat das Amtsgericht Aachen jetzt Bilder einer Überwachungskamera freigegeben. Auf den Aufnahmen ist eine männliche Person zu sehen, die mutmaßlich mit dem Brandgeschehen in Verbindung steht.

Der Mann hielt sich nach Angaben der Polizei an der Laderampe des Netto-Marktes auf, von wo der Brand sich kurz darauf ausbreitete. Auch wenn die Feuerwehr das Feuer damals nach Eintreffen unter Kontrolle brachte und keine Personen verletzt wurden, entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe.

Das vollständige Bild- und Videomaterial ist hier im Fahndungsportal der Polizei NRW abrufbar.

Das Kriminalkommissariat 1 der Polizei Heinsberg nimmt Hinweise unter 02452/9200 entgegen. Alternativ können Hinweise auch über die Internetwache auf der Website der Polizei übermittelt werden.

(red/pol)