Erkelenz: Erstes Programm für das Interkulturelle Atelier steht

Erkelenz: Erstes Programm für das Interkulturelle Atelier steht

Der erste Stundenplan für das Interkulturelle Atelier, das der Hilfsverein Willkommen in Erkelenz (WiE) an der Südpromenade eingerichtet hat, liegt vor. Montags umfasst das Angebot von 14 bis 16 Uhr Malen, ab dem 4. April gibt es danach von 16 bis 17 Uhr Nähen.

Mittwochs, ab dem 6. April, wird von 10.30 bis 12 Uhr Kreatives Gestalten angeboten, ebenfalls mittwochs steht ab 15 Uhr Malen und Zeichnen auf dem Programm. Stricken und Nähen ist donnerstags von 17 bis 19 Uhr, freitags ist von 15 bis 17 Uhr Malen und Zeichnen möglich. Dieses Programm ist zunächst für Frauen vorgesehen, eine Erweiterung auf Kinder und danach auch auf männliche Flüchtlinge ist beabsichtigt. Gerne werden auch weitere Künstler berücksichtigt, wenn sie ihre Hilfe in der Flüchtlingsarbeit anbieten möchte.

Der Kontakt ist über info@willkommen-in-erkelenz.de jederzeit möglich (sh. http://www.willkommen-in-erkelenz.de). Zudem: Neue Ideen, Anregungen und Vorschläge sind jederzeit willkommen.

„Wir wollen mit dem Atelier keinen anderen Treffpunkt ersetzten. Wir haben aber einen Ort geschaffen, an dem Flüchtlinge und bereits hier lebende Menschen sich treffen und austauschen können“, so WiE-Geschäftsführer Wilfried Mercks.

Mehr von Aachener Zeitung