Hückelhoven-Baal: Erst zum Schönheitschirurgen, dann in die Bütt

Hückelhoven-Baal : Erst zum Schönheitschirurgen, dann in die Bütt

Seit dem Jahr 2002 spenden die Baaler Damen für die Hilfsorganisation „Rosa Schleife“. So war es auch diesmal wieder auf der Sitzung der Dotterblömkes im Bürgerhaus, das gut besucht war. Insgesamt 13 Damen der Dotterblömkes waren im Einsatz und zelebrierten auf der Bühne ein ansprechendes karnevalistisches Programm mit vielen Höhepunkten.

Nach der Begrüßung durch Sitzungspräsidentin Brigitte König musste DJ Ötzi bei einem „Play-back“-Vortrag von Sabine Hermanns, Kerstin Pigorsch und Simone Weber herhalten. Es folgte die „Grande Dame des Baaler Frauenkarnevals“, Marita van Gassen, mit einer gelungenen Büttenrede.

Live-Gesang boten Barbara Derichs, Gabi Klöber, Nora Klöber, Andrea Münter und Tina Nowak mit ihrem Gesang, ehe Sabine Hermanns und Andrea Schüller ihre Erfahrungen beim Schönheitschirurgen in der Bütt zum Besten gaben. Eine Augenweide bot der Tanz „Fatsuit“ von Alicia Burchert, Barbara Derichs, Gabi Klöber, Nora Klöber, Andrea Münter, Tina Nowak, Kerstin Pigorsch, Andrea Schüller und Simone Weber, von denen später auch viele zu einem Showtanz antraten.

Eierköpp und Schottelplack

Mit viel Prunk auf der Narrenbühne gastierte auch eine Delegation der Eierköpp und des Trommlercorps Freisinn auf der Bühne der Frauen, ehe Alicia Burchert, Nora Klöber und Tina Nowak als Russinnen auf der Narrenbühne Kostproben ihres Humors boten. Herzhaft gelacht wurde auch beim Sketch „De Schottelplack“ von Brigitte König, Marita van Gassen und Andrea Schüller. Mit einer Polonaise agierten vor der Pause die Damen im Saal, und was Brigitte König und Marita van Gassen in der Trinkhalle so alles erlebten, das war einfach köstlich. Ehrungen, Playback-Vorträge und kölsche Lieder bildeten weitere Höhepunkte im kurzweiligen Programmverlauf der Dotterblömkes.

(koe)