1. Lokales
  2. Heinsberg

Erlös des Martinsmarktes Matzerath: 13.000 Euro für Hospizdienst

Erlös des Martinsmarktes : Kleines Dorf, große Spende

Die Organisatoren haben den Erlös des jüngsten Martinsmarktes in Matzerath erneut für einen guten Zweck gespendet: Stolze 13.000 Euro konnten an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst e.V. Region Aachen übergeben werden.

Das Marktgeschehen hatte bereits zum 15. Mal rund um die St.-Josef-Kapelle mit 70 Ständen stattgefunden, so viele wie noch nie. Der Martinsmarkt stand wieder unter dem Motto „Matzerath in Aktion – Ein kleines Dorf mit großem Herz". „Wir haben damit bereits insgesamt 113.901,91 Euro spenden können. Wie ich finde, ist dies ein riesiger Erfolg für ein so kleines Dorf“, so Hauptorganisatorin Ida-Marie Moll, die allen beteiligten Helfern und Unterstützern dankte.

Den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Region Aachen gibt es seit 2006. Er ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die aufgrund ihrer Erkrankung nur eine sehr verkürzte Lebenserwartung haben.

Stefanie Lentz (Koordinatorin) nahm die Spende zusammen mit Thomas Foossen dankend entgegen: „Es ist beeindruckend, dass die Menschen der Matzerather Dorfgemeinschaft durch ihren Martinsmarkt, bei dem ein ganzes Dorf mitmacht, unsere Arbeit seit Jahren mit einem besonderen Herzensengagement unterstützen und dabei immer noch eine Schippe drauflegen. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön."

(KLa)