1. Lokales
  2. Heinsberg

Erkelenzer Autokino: Talk auf der Bühne, Publikum im Auto

Erkelenzer Autokino : Talk auf der Bühne, Publikum im Auto

KulturGarten und Kultur GmbH Erkelenz stellen ein neues neues Live-Format vor. Hastenraths Will und Gäste erobern das Autokino.

Es kommt zusätzliches Leben ins Erkelenzer Autokino an der Kölner Straße: Der bekannteste Landwirt des Kreises Heinsberg fährt vor. Im Gepäck hat er die Reihe „Hastenraths Will trifft…“ – und als Gäste Radiomoderatorin Steffi Neu und Comedian Bernhard Hoëcker.

Nach einem erfolgreichen ersten Wochenende geht das Autokino in Erkelenz in die Verlängerung und zeigt an diesem Wochenende acht weitere Filme. Ab der kommenden Woche wird das Programm auf dem Gelände an der Kölner Straße noch vielfältiger: Mit „Hastenraths Will trifft Steffi Neu“ findet am Mittwoch, 29. April, erstmals eine Live-Show im Autokino statt. Veranstaltet werden die Abende von der Kultur GmbH der Stadt Erkelenz und der Agentur KulturGarten. Wie bei den Filmvorführungen sitzt das Publikum im eigenen Auto. Das Bühnengeschehen findet am Fuße der großen LED-Leinwand statt, auf die das Bühnenbild zusätzlich übertragen wird; der Ton wird über das Autoradio empfangen.

„Vom Autoradio war es dann nicht mehr weit bis zum ersten Gast“, erklärt Gastgeber Hastenraths Will. Mit Steffi Neu kommt am kommenden Mittwoch die bekannte Radiomoderatorin nach Erkelenz. Steffi Neu ist nicht nur seit 20 Jahren bei WDR 2 Tagesbegleiterin unzähliger Menschen, sondern auch Niederrheinerin und Bauernhof-Bewohnerin – Gesprächsthemen mit Hastenraths Will dürfte es also reichlich geben. Die beiden wollten sich ohnehin bei einer gemeinsamen Veranstaltung treffen, die im März Corona-bedingt ausfallen musste – nun freuen sie sich, ihr Treffen in einem etwas anderen Rahmen nachholen zu können.

Eine Woche später heißt es dann am 6. Mai ab 20 Uhr „Hastenraths Will trifft Bernhard Hoëcker“. Der Comedian und Schauspieler bringt seine Leidenschaft für Technik mit nach Erkelenz und freut sich schon allein deshalb auf die ungewöhnliche Kulisse – und die Insassen von 140 Autos als Zuschauer. Beiden Gästen will der charismatische Landwirt Hastenraths Will gewohnt investigativ auf den Zahn fühlen und Geschichten zu Tage fördern, die das Publikum vorher noch nicht kannte – und der Gast selbst vielleicht auch nicht. „Spielregeln gibt es eigentlich keine – außer natürlich anderthalb Meter Abstand“, beschreibt Gastgeber Hastenraths Will das Konzept.

Vorfreude herrscht auch bei Dr. Hans-Heiner Gotzen, Erster Beigeordneter der Stadt Erkelenz und Geschäftsführer der Kultur GmbH: „Wir sind sehr gespannt. In der aktuellen Situation entstehen neue Ideen, und wir freuen uns sehr, dass mit der Zusammenarbeit von Kultur GmbH der Stadt Erkelenz und dem KulturGarten in Erkelenz und dem Kreis Heinsberg für Abwechslung gesorgt wird.“

Der Vorverkauf für „Hastenraths Will trifft…“ startet am Sonntag, 26. April, um 14 Uhr unter www.autokino-erkelenz.de. Tickets kosten 24,50 Euro; pro Fahrzeug sind maximal zwei Personen zugelassen.