1. Lokales
  2. Heinsberg

Wegberg: Erinnerungen an die Bücherverbrennung 1933

Wegberg : Erinnerungen an die Bücherverbrennung 1933

Als am 10. Mai 1933 deutsche Studenten in mehreren Städten unter der Kampagne „Wider den undeutschen Geist“ auf makabre Art und Weise die Bücher bekannter deutscher Autoren verbrannten, blieb von einem Großteil unserer Kultur nur ein Häufchen Asche übrig. Anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennung organisierte die Fachschaft Geschichte des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums Wegberg zwei Aktionen, um an diese schreckliche Tat zu erinnern.

Zum ienen eneetätrpisr Ovlrie rllteSe sgmeenmia mit ieersn tbelgieadnB akmsiilhsuc aueetnmrtl txeTe onv nrhieicH Hie,en hircE erKä,tns nchieHir na,Mn Krut skclhTuoy nud ender.na

Zmu nneeadr nbahe cish dei ürlhSce edr alssKe d8 mi edorflV mti ned von edr uebnenBvhrrnceürg fnoetefnrbe enlüKnrst ttebhciägfs und edn tngdeGkae mti nreei utslesungAl uz esimed eThma crb.rhtieee ufA eliceazrhnh Sneten,wdllä ied lwhoso im hiiuhehrtsscccrnGett las ahuc ärwhdne edr uensaP seicgibtth rdewne ö,kennn ednwre nreut mneaedr rB,niigpaoeh tteZia dun zrkeu lscttmeFianuihs ver.elotltsg

rDe ilrsehcy Adbne tim dem eiwtnsdueb nknneetab iazotRtre lverOi Seltrle udewr onv ienem der gsn,tuanaaHoreproit dme lniigos-Re und cheeGshehltcrsri üng-eJrsHan unn,ebbK egt.iteeenil Es eolftg enei chtsöh secsrhheibuwlngaec enutlVrogsl crslyrehi pnrsKtbooe erd ec,tirDh wobei hsloow rhse efesatnthr dun fneeegerrdi Teext sal cuha oolrlvheum Gdthicee ni Meledion sesgtaf wrd.une

tMi enesri stskuerkucansdra tmimeS nud sieenn suasiireheplhnescc henekiFtäig ekonnt erltleS slhnlce edi levol aAktmuifmerkes sde uPblumkis niew.neng rE ist las die itm„Sme shreedctu ikLry“ ektnnab udn esbodrsen tmi ninese nnmeigprdamroeKr an lehuncS reeghc.lifro