1. Lokales
  2. Heinsberg

Eine Stadt macht Theater: Ensemble des Erkelenzer Theaterprojekts trifft sich zum ersten Mal

Eine Stadt macht Theater : Ensemble des Erkelenzer Theaterprojekts trifft sich zum ersten Mal

Sprechen, stehen, sehen – all das soll das Team des Projekts „Eine Stadt macht Theater“ neu lernen, denn das ist Teil des Schauspielunterrichts, den Stefan Bockelmann gibt. Bald geht es los. Letzte Chance für Neugierige.

Wer an den ersten beiden Infoabenden zum Erkelenzer Theaterprojekt nicht teilnehmen konnte, hat jetzt vorerst noch eine letzte Chance, dabei zu sein. Das Ensemble, das noch gar keinen Namen hat und auch noch nicht weiß, welches Stück es spielen wird, trifft sich zum ersten Mal am Montag, 4. April, um 20 Uhr in der Mensa der Hauptschule Erkelenz, Zehnthofweg 2.

Schauspieler und Moderator Stefan Bockelmann, der das Projekt leitet, will jedem Neugierigen, der sich beteiligen will, erst einmal die Grundlagen der Schauspielerei nahebringen, auch denjenigen, die sich nachher lieber um das Licht, die Kostüme oder die Maske kümmern wollen. Das Ensemble soll erst einmal zusammenwachsen. Bevor es so weit ist, wird es aber in zwei Gruppen getrennt, damit der Schauspiel-Crashkurs so intensiv sein kann, wie Bockelmann es sich wünscht.

Bisher haben sich 46 Menschen gemeldet, die dabei sein wollen. Für jeden und jede werde es eine Aufgabe oder Rolle geben, verspricht Bockelmann, der auch schon eine Idee für das Stück hat.

Beim ersten Treffen wird es bereits mit den Übungen losgehen, damit das Projekt in Schwung kommt.

Zum Schutz aller Teilnehmenden weist Bockelmann darauf hin, dass unabhängig vom Impfstatus ein tagesaktueller Corona-Test mitgebracht werden muss.

(mib)