Erkelenz: EKG lüftet Geheimnis um Tollitäten erst Ende November

Erkelenz: EKG lüftet Geheimnis um Tollitäten erst Ende November

Während die meisten Gesellschaften schon das Geheimnis über ihre neuen Tollitäten gelüftet haben oder es in den nächsten Tagen tun, hüllt sich die EKG noch in Schweigen.

Bis zum 22. November müssen die Erkelenzer noch warten, bevor sie bei der Proklamation erfahren, wer in dieser Session an der Spitze der Narrenschar steht. Dementsprechend kursierten die Gerüchte beim Sessionsauftakt in der Stadthalle.

Ist es dieser oder jener? Die, die es wissen, verraten es nicht und verweisen auf die offizielle Proklamation. Und so muss noch bis Ende nächster Woche spekuliert werden. Der scheidende Prinz Georg nutzte die Gelegenheit, um sich noch einmal bei seinem Team zu bedanken und zur Trompete zu greifen. Denn in der zurückliegenden Session hatte er sich auch als Musiker mit dem Stück „Prinz für üch“ einen Namen gemacht.

Auch in Lövenich gaben die Hoppesäck am Montag ihren Startschuss in die Session und präsentierten sich in der Mehrzweckhalle dem närrischen Volk.

In den Erkelenzer Ortschaften geht es ind en kommenden Tagen weiter. Auch am Wochenende wird der Start der fünften Jahreszeit gefeiert. Am Freitag feiern die Grubenrandpiraten im Keyenberger Hof ab 17 Uhr ihr erstes Hoppeditzerwachen. Am Samstag legen auch die Katzemer Katzeköpp ab 19 Uhr im Bürgersaal und Japstöck in der Kückhovener Mehrzweckhalle um 20 Uhr los.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung