Heinsberg: Eine Schwerverletzte bei Unfall auf B221

Heinsberg: Eine Schwerverletzte bei Unfall auf B221

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 221 wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Im Kreuzungsbereich mit der Karl-Arnold-Straße kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem das Auto eines Heinsberger Ehepaars auf die Nordtangente geschleudert wurde. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei nach Zeugen.

Eine 73-jährige Frau fuhr gemeinsam mit ihrem 75-jährigen Ehemann gegen 16:20 Uhr aus Unterbruch kommend über die Bundesstraße 221. Wie die Polizei berichtet, fuhr zum gleichen Zeitpunkt ein 75-jähriger Mann aus Kaarst aus der Karl-Arnold-Straße in die Kreuzung ein. Es kam zum Zusammenstoß. Dadurch wurde das Auto des Heinsberger Ehepaars auf die Nordtangente geschleudert, wo sie gegen einen weiteren Wagen prallten.

Die 73-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer, ihr Mann leicht verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die restlichen Beteiligten blieben unverletzt. Zur Klärung des Unfallgeschehens werden noch Zeugen gesucht. Die Polizei bittet auch den Fahrer eines Autos, der unmittelbar vor dem Heinsberger Ehepaar in die Kreuzung einfuhr und die Insassen der anderen Fahrzeuge, die vor der Ampel auf der Karl-Arnold-Straße hinter oder neben dem Mann aus Kaarst standen, sich an das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/9200, zu wenden.

(red/pol)