Heinsberg-Kirchhoven: DRK-Bereitschaft Heinsberg: 10.852 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet

Heinsberg-Kirchhoven : DRK-Bereitschaft Heinsberg: 10.852 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet

Zu einem Neujahrsempfang hatte die Rotkreuz-Bereitschaft Heinsberg alle Helfer und ihre Begleitungen in die DRK-Unterkunft in Kirchhoven eingeladen.

Zu Beginn bedankte sich Bereitschaftsleiter Stefan Schlebusch bei den vielen Helfern, welche auch im letzten Jahr wieder einiges geleistet hätten. Somit könne die Rotkreuz-Bereitschaft Heinsberg auf eine stattliche Gesamtstundenzahl von 10.852 Stunden ehrenamtlicher Arbeit zurückblicken. Alleine bei Sanitätsdiensten wurden im vergangenen Jahr mehr als 3200 Stunden geleistet. Dazu kommen noch diverse Lehrgänge, Fortbildungen, Einsätze und auch die ehrenamtliche Mitarbeit im Rettungsdienst des Kreises Heinsberg.

Dabei dürfe man nicht vergessen, dass diese Stunden zu einhundert Prozent ehrenamtlich geleistet wurden, hieß es. Die Helfer hätten ihre Freizeit dafür geopfert, sich an Diensten, Übungen, Einsätzen und Fortbildungen zu beteiligen, um für die Gesellschaft da zu sein.

Seit vielen Jahren dabei

Die Kreisbereitschaftsleiter Jürgen Zoons, Heinz Grevenrath und Thomas Geißler ehrten anschließend mehrere Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft beim Deutschen Roten Kreuz. Für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Max Möhle, Rebecca Ormanns, Manfred Weingartzt und Dominik Wimpes geehrt. Jörn Mülfarth wurde für 15 Jahre und Sascha Schmitz für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Andreas Stassen geehrt.

Stefan Schlebusch, Thomas Kohnen und Hardy Hausmann wurden für 30 Jahre geehrt Auf stolze 40 Jahre kann Heinrich-Dieter Bleilevens zurückblicken und wurde für diese nun geehrt. Die Kreisbereitschaftsleiter sowie Bereitschaftsleiter Stefan Schlebusch bedankten sich bei den Geehrten für die langjährige Zugehörigkeit zum DRK und hoffen auf weitere treue Mitgliedschaft.

Mehr von Aachener Zeitung