Übach-Palenberg: Drei Brände in kürzester Zeit halten Übacher Feuerwehr in Atem

Übach-Palenberg: Drei Brände in kürzester Zeit halten Übacher Feuerwehr in Atem

Innerhalb von kürzester Zeit musste die Übach-Palenberger Feuerwehr am frühen Freitagmorgen gleich drei Brände unter Kontrolle bringen. Die Heinsberger Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Nach Angaben der Heinsberger Beamten rückte die Feuerwehr zum ersten Mal um 5 Uhr morgens zu einem Brand an der Comeniusstraße aus. Dort waren zwei Kleidercontainer in Flammen aufgegangen.

Nicht einmal eine Stunde später brannte es erneut in Übach-Palenberg. Diesmal musste der Radkasten eines Autos gelöscht werden, das auf dem Bahnhofsparkplatz an der Wurmtalbrücke geparkt war.

Wenige Minuten später wurden die Beamten zur dritten Einsatzstelle gerufen. Nur unweit von der Wurmtalbrücke entfernt stand Stroh auf einem Feldweg zwischen Rimburg und Übach in Flammen.

In allen drei Fällen konnte die Übacher Feuerwehr die Brände schnell unter Kontrolle bringen und größeren Schaden verhindern. Die Kriminalpolizei Geilenkirchen hat jetzt den Fall aufgenommen und sucht nach den Tätern. Hinweise nimmt sie unter 02452/9200 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung