Dr. Eckart von Hirschhausen erhält Goldenes Pflegeherz

Auszeichnung : Goldenes Pflegeherz für Dr. Eckart von Hirschhausen

Der Verbund „Starke Partner – Pflegenetz im Kreis Heinsberg“ verleiht das Goldene Pflegeherz 2018 – Zu den Preisträgern zählen Dr. Eckart von Hirschhausen und die Schweizer Kranken- und Ordensschwester Liliane Juchli.

Stellvertretend für Millionen von Pflegenden werden einige auserwählte Personen, pflegende Angehörige, Kinder, Ehepartner und Eltern sowie Ehrenamtliche und Mitarbeiter in der Pflege zum fünften Mal mit dem Goldenen Pflegeherz als ein Zeichen der Anerkennung und Würdigung ausgezeichnet. Am 30. November wird es ab 9.45 Uhr in der Christuskirche, Erzbischof-Philipp-Straße 12 in Heinsberg, vergeben. Unter den zu Ehrenden ist Kabarettist und Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen sowie die Schweizer Kranken- und Ordensschwester Liliane Juchli. Dr. Eckart von Hirschhausen kann nicht persönlich erscheinen, sondern spricht per Videobotschaft zu den Gästen.

Der Verbund „Starke Partner – Pflegenetz im Kreis Heinsberg“ konnte aufgrund der Fülle an Vorschlägen für Preisträger aus der Region nicht alle berücksichtigen – und musste eine Auswahl treffen.

Beim Goldenen Pflegeherz handelt es sich um eine Anstecknadel in Silber mit Goldauflage mit dem abstrakten Motiv zweier Menschen in Form eines Herzens, gefertigt von Andrea Lennartz von der Goldschmiede Lennartz in Erkelenz. Es steht für die Anerkennung und Würdigung der so wichtigen und menschlichen Dienstleistung, die die pflegenden Angehörigen als größter Pflegedienst bundesweit und die beruflich Pflegenden leisten.

Auf dem Programm bei der Verleihung steht um 10 Uhr ein Gottesdienst mit Propst Markus Bruns und Pfarrer Sebastian Walde. Nach begrüßenden Worten um 10.45 Uhr von Gottfried Küppers, Vorsitzender Pflegenetz Starke Partner, und einer anschließenden Ansprache zu den Ehrungen durch Josef Aretz, Vorsitzendes des Arbeitskreis Marketing der Starken Partner, findet ab 11.05 Uhr die Verleihung der Pflegeherzen statt. Um 12 Uhr wird Liliane Juchli Dankworte sprechen. Mit Musik und einem Imbiss klingt dann die Verleihung aus.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung