Erkelenz: DLRG zeichnet ihre Jubilare aus

Erkelenz: DLRG zeichnet ihre Jubilare aus

Drei verdiente Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Erkelenz wurden für 50-jährige aktive Mitarbeit geehrt. Im Mittelpunkt standen Renate Eidems, Josef Jansen und Gerd Kohnen. Der Vereinsvorsitzende Klaus Brunken und Bezirksleiter Roger Müller-Courte würdigten das außergewöhnliche Engagement der Jubilare in höchsten Tönen.

So sei Renate Eidems seit mehr als 30 Jahren im Vorstand aktiv, Josef Jansen sei bis zum Jahr 2010 in teilweise leitenden Funktionen des Vorstandes tätig gewesen, und Gerd Kohnen sei Ehrenmitglied und viele Jahre Schatzmeister der DLRG-Ortsgruppe.

Für zehnjährige aktive Mitgliedschaft wurde Michael Schmitt ausgezeichnet. Das Verdienstabzeichen in Silber für besondere Verdienste erhielt Andreas Benz, der seit 1998 im Bereich Einsatz in den Vorständen des DLRG-Bezirks Heinsberg und der DLRG-Ortsgruppe Erkelenz tätig ist.

Bei der Tagung der DLRG-Ortsgruppe Erkelenz wurde auch Bilanz gezogen. So seien in den vergangenen zwölf Monaten rund 50 Prüfungen im Bereich des Jugendschwimmabzeichens und knapp 20 im Rettungsschwimmen abgenommen worden, hieß es. Der größte Einsatz der DLRG-Ortsgruppe Erkelenz habe im Hochwassergebiet von Magdeburg stattgefunden. Aber auch vor Ort werde die Arbeit der DLRG geschätzt, betonte der Vorsitzende.

Die DLRG werde in diesem Jahr auf Bundesebene 100 Jahre alt. Die Ortsgruppe Erkelenz sei nur unwesentlich jünger, da sie bereits im Jahre 1920 gegründet worden sei. Seit dieser Zeit sei es nach wie vor das oberste Ziel der DLRG, Menschen vor dem Ertrinkungstod zu bewahren.