Die Ortsumgehung Wassenberg soll Ende des Jahres fertig sein

B221n : Die Ortsumgehung Wassenberg soll Ende des Jahres fertig sein

Der Bau der B221n geht auf die Zielgerade: Ende des Jahres soll die Straße für den Verkehr freigegeben werden, sagt Markus Reul, Projektleiter beim Landesbetrieb Straßen.NRW. Aktuell laufen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt zwischen der Erkelenzer Straße (L19) und der L117 bei Orsbeck.

Besonders in der Myhler Schweiz sind die Arbeiter aktuell aktiv. Der Bau der 5,7 Kilometer langen Straße war im Dezember 2015 begonnen worden. Damals ging man von einer Fertigstellung Ende des Jahres 2018 aus. Das Datum für die Freigabe verschiebt sich nach aktuellen Planungen um ein Jahr. Auch der avisierte Kostenrahmen konnte nicht ganz eingehalten werden. Wegen unerwarteter Probleme mit der Bodenbeschaffenheit verteuerte sich das Projekt von ursprünglich veranschlagten 29,9 Millionen Euro auf 32 Millionen Euro.

Auf Höhe der Altmyhler Straße (K9) müssen die Baufirmen derzeit noch Rücksicht auf eine Schwalbenkolonie nehmen. Die Tiere nisten dort nach Angaben von Projektleiter Reul auf einem etwa 50 Meter langen Abschnitt in der Böschung. Da die Brutzeit der Vögel Ende August bis Mitte September zu Ende gehe, könnten die Arbeiten dort aber schon bald weitergehen. Eine nennenswerte Verzögerung habe sich dadurch zwar nicht ergeben, etwas Aufwand war es jedoch schon, um den Nistplatz herum zu arbeiten.

Ebenfalls aus Gründen des Tierschutzes werden im Wald große Stahlstützen aufgebaut, die Betonelemente halten sollen. Diese vier Meter hohen Wände entlang der Fahrbahn sollen, so erklärt es Markus Reul, als Überflughilfe für Fledermäuse dienen, die im Wald leben. So sollen Kollisionen der Tiere mit Autos vermieden werden.

Aktuell laufen auch die Arbeiten an der Trasse und an zwei kleineren Brückenbauwerken. Sobald wie möglich soll die Straße in der Folge ihre Asphaltdecke bekommen. Wenn sie dann noch mit Markierungen, Schutzplanken und Schildern ausgestattet ist, steht einer Freigabe nichts mehr im Wege.