Nachwuchs bei der Feuerwehr: Die letzte Hürde bei der Feuerwehrausbildung genommen

Nachwuchs bei der Feuerwehr : Die letzte Hürde bei der Feuerwehrausbildung genommen

Nach mehr als 80 Ausbildungsstunden konnte der stellvertretende Kreisbrandmeister Günter Paulsen und der Stadtbrandinspektor Ralf Wählen am letzten Ausbildungstag die theoretische sowie die praktische Prüfung von 14 Feuerwehrmännern und drei Feuerwehrfrauen abnehmen.

Diese absolvierten mit dem Modul 3 und 4 die letzte Hürde ihrer Feuerwehrgrundausbildung.

Die abgeschlossene Ausbildung ermöglicht den Feuerwehrleuten, weiterführende Lehrgänge zu besuchen. Anhand von realistischen Einsatzübungen wurden nicht nur die Techniken der Brandbekämpfung gelehrt. Es wurde auch der Umgang mit technischen Einsatzmitteln bei Hilfeleistungseinsätzen geschult. Diese kommen beispielsweise bei Verkehrsunfällen und Unglücken zum Einsatz.
Im theoretischen Teil der Ausbildung werden Themen gelehrt wie zum Beispiel die Feuerwehrdienstvorschriften, Rechtsgrundlagen,Gefahrstoffkennzeichnungen, Erste Hilfe, Gefahren an der Einsatzstelle und die Zusammenarbeit mit Sondereinheiten der Feuerwehr. Ralf Wählen bedankt sich bei seinem Lehrgangleiter Hans- Leo Schreinemachers und den Ausbildern für die zusätzlich geopferte Freizeit. Den Teilnehmern gratuliert er zur bestandenen Grundausbildung und wünscht Ihnen alles Gute und dass sie immer Gesund von Einsätzen und Übungen zurückkommen

Den Teilnehmern sowie der Teilnehmerin wurden zum Abschluss die Zeugnisse übergeben. Joshua Dieken und Bastian Drunk Löschgruppe Dremmen,Jochen Geiser, Jessica Gerner und Matthias Reinartz Löschgruppe Unterbruch, Maurice Funk, Marvin Jacobs, Silvia Nießen und Timo Schmitz Löschzug Stadtmitte. Tracy Görgemanns Löschgruppe Kirchhoven.Benedikt Jansen Löschgruppe Aphoven/Laffeld/Scheifendahl. Jonas Mans Löschgruppe Waldenrath. Steven Sawkins, Andreas Schulz und Dominik Wimpes Löschgruppe Oberbruch. Mirko Talmon- Gros Löschgruppe Karken. Maximilian Terporten Löschgruppe Uetterrath.