Die Eltern brauchen den Druck von der Rückbank

Kommentar zu Elterntaxis : Die Eltern brauchen den Druck von der Rückbank

Das morgendliche Verkehrschaos vor Schulen und Kindergärten landauf, landab zeigt vor allem eines: Es braucht intelligente Ansätze, um zu verhindern, dass Mama und Papa ihre lieben Kleinen auch noch den letzten Meter bis zur Schule oder Kita mit dem Auto fahren.

Denn das Phänomen Elterntaxi ist alles andere als neu. Seit Jahren ist bekannt, dass daraus nicht bloß verstopfte Straßen, sondern auch Unfallgefahren für die Kinder resultieren – von der mangelnden Bewegung einmal abgesehen. Trotzdem ändert sich bislang kaum etwas.

Eine ADAC-Studie zeigt, dass eine Gruppe Eltern es praktisch findet, die Kinder „nur mal eben rauszuschmeißen“. Die zweite Gruppe begründet die Fahrt zur Schule mit der Angst vor Verkehrsunfällen. Der Schulweg sei zu unsicher. Eine dritte Gruppe hat Angst, dass ihre Kinder auf dem Schulweg belästigt oder überfallen werden könnten. Diese Ängste nimmt man den Eltern nicht mit schlauen Appellen.

Der Druck muss von der Rückbank kommen. Die Kinder müssen ihren Eltern klar machen, dass sie zu Fuß gehen wollen. Dann spielen die Eltern mit. Das Belohnungssystem an der Marienschule könnte dabei helfen, dass die Kinder den Fußweg hartnäckig einfordern.

Mehr von Aachener Zeitung