1. Lokales
  2. Heinsberg

Hückelhovener Haldenzauber: „Der Schwan hat sogar echte Federn“

Hückelhovener Haldenzauber : „Der Schwan hat sogar echte Federn“

Kurz vor dem Start in die Weihnachtsferien erlebten rund 350 Schülerinnen und Schüler des „offenen Ganztages“ vom Betreuungsverein für Kinder in der Region Heinsberg und aus der „Offenen Ganztagsschule“ der Sonnenscheinschule Heinsberg die farbenfrohe Welt des Hückelhovener Haldenzaubers.

Nachdem die rund 400 Stufen der „Himmelstreppe“ gemeistert waren, gab es überall strahlende Augen. „Der Schwan ist ganz toll, der hat sogar echte Federn“, war zum Beispiel die kleine Dana begeistert. Ohnehin hatte es der „Magische Wald der Tiere“ den Kindern besonders angetan. Natürlich übernahmen sie auch immer wieder gerne die „Farb-Regie“ und nutzten die zahlreichen Möglichkeiten, selbst die Farbgestaltung zu übernehmen.

„Das sieht jetzt aus wie bei meinem Einhorn“, freute sich Jessica, während Milo vor allem Augen für das große Pferd hatte und als Fußballfan sofort seine Verbindung zum Borussia-Maskottchen „Jünter“ zog.

Als beim Rundgang auf der „Sternenklang-Lichtung“ die Musik startete, tanzten einige Kinder ausgelassen mit. Auch der Farbverlauf rund um den großen Tannenbaum sorgte immer wieder für großen Staunen bei den kleinen Besuchern. Nach einer kleinen Stärkung mit Weckmann und Getränk hieß es dann schon wieder Abschied nehmen, aber mit vielen bunten Erinnerungen an eine wunderbar magische Welt, die die Vorfreude auf das Weihnachtsfest noch einmal steigerte.

Dagmar Sündermann, Pädagogische Leiterin des Betreuungsverein freute sich über einen gelungenen Ausflug und dankte der Kreissparkasse Heinsberg für die vergünstigten Tickets und den zahlreichen Helfern, die zum Gelingen dieses Ausfluges beigetragen haben.