1. Lokales
  2. Heinsberg

Waldfeucht-Bocket: Der Festzug ist der Höhepunkt

Waldfeucht-Bocket : Der Festzug ist der Höhepunkt

Zum Bezirksprinzenschießen auf der Schießsportanlage der St.-Alyosius-Schützenbruderschaft Bocket begrüßte der Bezirksjungschützenmeister Frank Schröder zahlreiche Gäste in Bocket. Anfang September dieses Jahres ist die Bruderschaft Ausrichter des Schützenfestes im Bezirksverband Heinsberg der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

Im Pokalschießen Jugend hatten 19 Teilnehmer gemeldet, 13 stellten sich dem Wettbewerb. Geschossen wurde mit Luftgewehr auf Ringscheibe, das Trefferbild entschied. Die besten sechs Teilnehmer wurden bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Die siebtplatzierte Julia Quadflieg (St. Arnoldi Aphoven) rutschte auf Rang sechs, weil einer der Jungschützen nicht anwesend war. Weitere Medaillen gingen an Björn von Birgelen (St. Johannes Haaren als Fünfter) und Madleen Kilders (St. Martini Lieck als Vierte). Pokale erhielten als Dritte Laura Schmitz (St. Martini Schafhausen) sowie der zweitplatzierte Philipp Schürkens sowie Sieger Henning Heffels (beide St. Hubertus Kirchhoven).

Das Bezirkspokalschießen Schüler gewann Marius Wassenberg (St. Johannes Haaren) vor Lynn Brudermanns (St. Arnoldi Aphoven).

Das Schussbild entscheidet

Im Wettbewerb Bezirksschülerprinzenschießen jubelte die St.-Rochus-Schützenbruderschaft Porselen. Marc Wilms entschied hier den Wettbewerb für sich mit 29 von 30 Ringen und wurde so Schülerprinz im Bezirk Heinsberg. Nils Kremers von der St.-Severini-Bruderschaft Karken erzielte zwar ebenfalls 29 Ringe, das Schussbild entschied aber zugunsten von Wilms.

Im Bezirksprinzenschießen stand der Nachname Windeln auf Rang eins und zwei. Marc Windeln von der St.-Johannes-Baptist-Bruderschaft Waldfeucht machte hier das Rennen vor Lukas Windeln von St. Severini Karken. Die jeweiligen Zweitplatzierten sind die Stellvertreter und werden, wie die beiden Prinzen, am Freitag, 7. September, um 20 Uhr auf dem Heimatabend beim Bezirksschützenfest in Bocket ausgezeichnet. Dann sind sie offiziell im Amt.

Die beiden Bezirksschützenkönig-Majestäten werden noch ermittelt. Am Samstag, 2. Juni, wird in Haaren der Bezirkskönig (sowie Mannschaftsschießen) im Klein-Kaliber-Wettbewerb ermittelt. Am Samstag, 30. Juni, wird dann der Bezirkskönig in Porselen (Armbrust) ermittelt.

Alle neuen Majestäten werden auf dem Heimatabend feierlich in ihre Ämter eingeführt.

Mit dem Heimatabend beginnt das Bezirksschützenfest traditionell. Am zweiten Tag, Samstag, 8. September, steht dann ein musikalisches Erlebnis an. Ab 20 Uhr kann hier mit den „Toten Ärzten“ gefeiert werden. Die Coverband ist deutschlandweit bekannt und hat sich auf Hits der Toten Hosen und der Ärzte spezialisiert. Bekannt von vielen Festivals und großen Konzerten, sorgt die Top-Tribute-Band aus Hamburg in Bocket dann für ein besonderes Musikfestival.

Am Kirmessonntag, 9. September, wird es ab 15 Uhr den Festzug mit mehr als 1500 Schützen und Musikern sowie zahlreichen Zuschauern am Straßenrand geben. Der Festzug ist bekanntlich der Höhepunkt eines jeden Bezirksschützenfestes.

(agsb)