1. Lokales
  2. Heinsberg

Mundartnachmittag im Flachsmuseum: Den heimischen Dialekt lebendig halten

Mundartnachmittag im Flachsmuseum : Den heimischen Dialekt lebendig halten

Das Europäische Kulturerbe-Jahr 2018 lädt dazu ein, den Schatz der heimischen Mundart zu erhalten. Die Beecker Museen beteiligen sich daran, und so steht auch der nächste Mundartnachmittag am Sonntag, 7. Oktober, 15 bis 17 Uhr, ganz im Zeichen von Europa.

Gemeinsam mit Mundartfreunden aus den Wegberger Partnerstädten Echt (Niederlande) und Maaseik (Belgien) werden die schönsten Sprüche und Lebensweisheiten des heimischen Dialekts lebendig. In der Mundart drückt sich manche Erfahrung aus dem Alltagsleben so direkt und treffend aus, dass dieser „Schatz“ landesweit im rheinischen Mundart-Wörterbuch gesammelt wird.

Mundartinteressierte sind eingeladen, sich an diesem Mitmachwörterbuch aktiv zu beteiligen und ihre eigenen plattdeutschen Lieblingsworte und Lebensweisheiten beizutragen. Die Besucher können ihre schönsten Wörter und Redensarten an den Heimatverein Wegberg-Beeck unter info@heimatverein-beeck.de melden oder ihre Ideen mit zum Mundartnachmittag bringen.

Der Eintritt ins Flachsmuseum Beeck, Holtumer Straße 19, ist frei.