1. Lokales
  2. Heinsberg

75 Jahre Realschule Heinsberg: „Das war der Wahnsinn!“

75 Jahre Realschule Heinsberg : „Das war der Wahnsinn!“

Welchen Grund gibt es, Jahre nach dem erfolgreichen Abschluss noch einmal die alte Schule zu besuchen? Genau: Alte Schulfreunde und ein Jubiläum wie es die Realschule Heinsberg jetzt gefeiert hat.

Wer sich gewundert hat, was kürzlich an der Realschule Heinsberg los war und warum aus allen Himmelsrichtungen die Menschen zu der Schule an der Schafhausener Straße strömten: Die Schule hat etwas zu feiern und hat dazu alle ehemaligen Absolventen eingeladen. Die Realschule Heinsberg gibt es nämlich bereist seit 75 Jahren.

Circa 1700 Besucher begrüßte das Kollegium der Realschule bei frühlingshaften Temperaturen und einem strahlend blauen Himmel. Selbst aus dem Schwarzwald oder aus Bielefeld war man angereist, um ehemalige Mitschülerinnen und Mitschüler zu treffen, Erinnerungen, die ein oder andere Anekdote auszutauschen oder zu erfahren, wie sich das Leben nach der Schule weiterentwickelt hat.

Nachdem Albert Zaunbrecher die Gäste begrüßte, trat zum ersten Mal nach zwei Jahren die neu formierte Schülerband unter Leitung von Josef Welfens auf und verwöhnte die Ohren der Besucher mit aktuellen Hits. DJ Freedrich gab danach mit seinen Beats den Rhythmus für den weiteren Abend vor und traf mit seiner Musikauswahl Herz und Bein der Besucher. Um 21:00 Uhr kam es schließlich zum Klassentreffen auf dem Schulhof.

Nach Jahrgängen geordnet stellten sich alle auf und fanden, wenn nicht schon vorher geschehen, viele lang vermisste Gesichter wieder. Neben gerade erst entlassenen Realschülern fanden sich auch viele, deren Schulzeit schon Jahrzehnte vorbei ist. Selbst aus dem ersten Entlassjahrgang von 1953 wurden Gäste begrüßt! So entstand ein Fest für alle Generationen. Besonders belagert wurden auch die ehemaligen Lehrkräfte. Unter ihnen waren viele, die schon lange den Ruhestand genießen. Groß war dann das Staunen darüber, wie viele Namen noch präsent waren. Ab 22:00 Uhr sorgten die Kellerjunges für die nötige Partystimmung auf dem Schulhof. Lauthals wurden zahlreiche Hits und Schlager mitgesungen, bevor das Fest im PZ der Schule zu den Klängen von DJ Freedrich dem Ende entgegentanzte.

Mit dem Gefühl, einen einmaligen Abend erlebt zu haben, endete das Fest nach Mitternacht und fand für viele noch eine Fortsetzung im Heinsberger Nachtleben. „Das nächste Treffen muss nicht noch einmal 75 Jahre dauern!“ war der Wunsch nahezu aller Besucher. Schauen wir mal!