1. Lokales
  2. Heinsberg

Erkelenz/Münster: Cusanus-Mädchen fünftbeste Volleyball-Schulmannschaft in NRW

Erkelenz/Münster : Cusanus-Mädchen fünftbeste Volleyball-Schulmannschaft in NRW

Der Siegeszug des Volleyball-Teams des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz in der Wettkampfklasse II der Mädchen hat erst im Landesfinale in Münster ein Ende gefunden. Gegen starke Gegner sprang letztlich ein fünfter Platz heraus.

Als Bezirksmeister repräsentierte das Cusanus-Gymnasium den Regierungsbezirk (RB) Köln. Die anderen beiden Schulmannschaften der Gruppe A waren das Carl-Humann-Gymnasium aus Essen (RB Düsseldorf) und das Friedrich-Bährens-Gymnasium aus Schwerte (RB Arnsberg). In der Gruppe B traten das Pascal-Gymnasium aus Münster (RB Münster), das Friedrich-Spee-Gymnasium aus Geldern (RB Düsseldorf) und das Besselgymnasium aus Minden (RB Detmold) gegeneinander an. Dadurch sollte der Landessieger und somit qualifizierte Teilnehmer für das Bundesfinale in Berlin durch ein Endspiel der beiden ungeschlagenen Mannschaften aus der Vorrunde ermittelt werden.

Beide Vorrundenspiele der CGE-Mädchen verliefen anders als zunächst erwartet. Im ersten Spiel gegen das Friedrich-Bährens-Gymnasium zeigte sich eine leichte Überlegenheit der Cusaner, die jedoch teilweise durch fehlende Kommunikation und ein paar unnötige Punktverluste nicht zum angestrebten Satzgewinn führten. Aber die Mädchen kämpften sich zurück und konnten sich im zweiten Satz behaupten. Dennoch verlor das Team vom CGE knapp im dritten Satz.

Der Auftakt des zweiten Spiels gegen das Carl-Humann-Gymnasium, den eigentlichen Gruppenfavoriten, war für die Cusaner äußerst erfreulich, da sie ohne Druck, ruhig und konzentriert spielten. Somit gingen sie nach nur kurzer Zeit mit 10:4 in Führung. Die Gegner zeigten sich ein wenig überfordert, da sie sich ihres Sieges anscheinend sicher waren.

Euphorie und Willen

Nachdem der erste Satz gewonnen war, überkam die CGE-Mädchen eine Welle der Euphorie und des Willens, sich nicht so leicht schlagen zu lassen. Jedoch fanden die Gegner im zweiten Satz wieder ins Spiel zurück und gewannen letztlich auch den dritten Satz, wodurch sie sich für das Endspiel qualifizierte.

„Auch wenn die Mädchenmannschaft des CGE die beiden Vorrundenspiele verloren hat, die gezeigte Leistungssteigerung und die Spielfähigkeit gegen starke Gegner sowie der erreichte 5. Platz sind ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis“, so die Bilanz des Cusanus-Teams.