1. Lokales
  2. Heinsberg

Heinsberg: Coworking-Space: „Fangen Sie an, mit Gründern zu reden!“

Kostenpflichtiger Inhalt: Heinsberg : Coworking-Space: „Fangen Sie an, mit Gründern zu reden!“

Timo Derstappen ist ein typisches Beispiel für einen Gründer der digitalen Generation. Drei Start-ups hat der 40-jährige Programmierer aus Heinsberg-Oberbruch in den letzten 20 Jahren gegründet. Entstanden sind alle Ideen mit zwei anderen Gründern gemeinsam in einem „Coworking-Space“, einem Raum für Ideen, in dem sich kreative Köpfe mit Gleichgesinnten austauschen und gleichzeitig mit arrivierten Unternehmen der Region vernetzen können. Beim Unternehmerforum Kreis Heinsberg am Donnerstagabend wurde ein solcher gemeinsamer Arbeitsraum, die Werkbank, in den Räumen der Kreissparkasse Heinsberg offiziell eröffnet.

Izlnfileifo tuläf red Bribeet trdo nsoch ties nmiee at.noM ndU aHlrad or,cBk irDotker red aeasKisesrrpks, nkeeüetvrd ma göfsanurnbfndEe tihcilshc otlsz, sads eesribt ssech ovn nbiese ntefse rBoüs na neugj rrüeGdn eteevmirt i.sdn rM„i arw rakl, sdsa dseie Iede tnihc urn mi baunner Ramu intinuero,fkt“ seagt k.rocB

Fbxieell reNzut elkimwmlon

nDe paturs-St teths unn zeiw hJera glna dei esmegta rrskarunfttuI edr bWrekkan f:nfeo Vom enlfToe ebür rDrekcu und Bareme sib hin uz rKrnen.äemzfneou eDsei öenknn uahc nov raneedn enrmFi fbeixlle gmtetaenei ,dwreen ied ovn dre nneeffo trmseähpoA dnu end enneu ,neIde edi rdot rgneoeb dernwe, nieripeftro .wneoll egeGrant dirw seidre “-onrao„SCkcegipw mzeud nvo ienlev ,nehenrtnmUe die shic resteib sal lefbilex Netzru dre rnkaWkeb mietntegiee a,bneh tndurrea chau unsre s.hidueaneM

iWe ßorg red gietengesige tenzuN nvo nrrnedüG nud ehtdnitsäsnimetcl Uneemerhnnt sien ka,nn zegiet Vrdai snedernA u.fa Der bieertgüg r,gewerNo der esti flözw nhaJer in RNW t,lbe ftlih mti esenir raurnmsteafBgi neredan teeUnenrhnm eba,id unee cerhGtdfsslfeeä chua rbeü t-putsSra zu dnf.nie rE arw ifrtgiruzsk sla denreR rfü i-sttWWNtsicRmrfehsrian Andarse Pktwnria )PF(D penieru,ngsneg edr rtrkknae .awr rnesedAn arwb mu ine zgfhneuienaAndueer nud raetwn eid anwnesdnee trtetlänliedsM ihnldniie,gcr rüf dei ufZntku srhei rehnetmnsnUe inlael auf eid rnmgOpieuit ihrer rePosesz uz ne.abu „anM umss vninoviat enis,“ tasge e.r

denenrAs netenbna dei klnaer oreeltVi ieern ptronooeKai ürf beide neSeit: ttSu-prsa ötben nde stttneMneilrdäl iensiei,wcdGthkg euen ,Iueplms hetec nooInitvanne nud nei eaivsintonv m.Ieag hUgkeemrt nöentk eid dGüuikrtbgaiewl der nrrvieireta nUtnmeeerhn am kMtar den rdGnrüen tn,uzen nebsoe ide nediesntriexe ai-fsEnuk dun efakrulskVäena — udn inralhütc ihr a.tlKaip nAdneres tep:reielpal Fnagn„e ieS na, itm nrGrüdne zu ,dreen ngheän Sie hier umr, enernl ieS sie ene“!nkn

enD muaR rfüad bitg se ttjze mi Kisre bgeeHi.rsn Uihlcr iwo,Sskhcir sheeüfätcsrhrGf der lsreasfötaeWhcfsnfchtuisgrgrdltes rüf dne seiK,r merutä ni der nsdhaeeneißlcn dusssuiPkdnoomisi uuenundwnm seien nhfegcailnä kssepSi nei. sE eis remmi lark egewes,n adss nma lsesbt iatkv ewdrne sümes, wenn man satew frü end nildäenhlc aRmu nut lwo,el agtse re, um dann ezbgeu:nuz „Als iaögrnsfeuftshrctWrd eialln teäth hic ichm sad tcnhi g.“rtueat Nnu tsi re egtisbe,ert sa„sd es ni os uekzrr etiZ r“aenohtvg.