Hückelhoven: Chor 77 und AWO zeigen Rassismus die rote Karte

Hückelhoven: Chor 77 und AWO zeigen Rassismus die rote Karte

„Wir zeigen Rassismus die Rote Karte“ — so hieß es bei einer Veranstaltung im Einkaufszentrum von Hückelhoven anlässlich der aktuellen internationalen Wochen gegen Rassismus.

<

p class="text">

Der Chor 77 und der AWO-Kreisverband waren vor Ort, es wurden Lieder gesungen und rote Karten an die Bevölkerung verteilt. Die Teilnehmer setzten sich für die Vielfalt im Denken und Zusammenleben ein. Sie forderte die Passanten auf, zusammen mit den Sängerinnen und Sängern des Chores 77 und den Mitgliedern der AWO Solidarität mit Menschen zu zeigen, die diskriminiert werden, weil sie eine andere Kultur oder Religion haben oder einfach nur Fremde seien. Rassismus und Menschenfeindlichkeit dürften keinen Platz haben, so Ulla Sevenich-Mattar (AWO), denn die Würde jedes Menschen sei unantastbar.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung