CDU Erkelenz stellt die Weichen für Kommunalwahl

Der Kandidat der CDU : Stephan Muckel soll Bürgermeister werden

„Ich bedanke mich für den großen Zuspruch des Vorstandes“, sagte Stephan Muckel nach Abschluss des Auswahlverfahrens, „in den kommenden Monaten werde ich mich intensiv auf eine mögliche Kandidatur vorbereiten.“

Mit seiner Vorstellung will die CDU Erkelenz schon früh die Weichen für die Kommunalwahl stellen. Die CDU Erkelenz steht vor einem großen Umbruch, inhaltlich wie personell. Neben der Erarbeitung eines Kommunalwahl-Programmes muss sich die stärkste Partei im Erkelenzer Stadtrat auch personell neu aufstellen. Viele langjährige Mandatsträgerinnen und Mandatsträger stehen bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr zur Verfügung. Dies trifft auch auf Bürgermeister Peter Jansen zu, der nach 16 Jahren sein Amt in jüngere Hände geben möchte.

Peter London, CDU Stadtverbandsvorsitzender, erklärt, wie die Suche nach einem geeigneten Bürgermeisterkandidaten vonstatten ging: Die CDU habe sich für ein mehrstufiges Verfahren entschieden, das zunächst allen Parteimitgliedern die Möglichkeit gab, ihr Interesse für eine Bürgermeister-Kandidatur zu bekunden.

„Mit den potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern haben wir persönliche und fachliche Anforderungen, vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen unserer Stadt, intensiv diskutiert“, sagt Rainer Merkens, CDU-Fraktionsvorsitzender im Rat und Leiter der Findungskommission. Nach mehreren Gesprächen endete das Verfahren mit einer offenen Vorstellungsrunde im CDU-Stadtverbandsvorstand.

Aus diesem von allen Bewerberinnen und Bewerbern fair geführten Prozess hat sich mit Stephan Muckel ein möglicher Kandidat für das Bürgermeisteramt herauskristallisiert. Der 38-jährige Wirtschaftsgeograph, derzeit als Beigeordneter für Wirtschaftsförderung und Gemeindeentwicklung der „zweite Mann“ der Nachbargemeinde Titz, stellte die Themen Strukturwandel, Stadtentwicklung, Familienfreundlichkeit und interkommunale Zusammenarbeit in seiner persönlichen Vorstellung als besonders wichtig heraus.

Die endgültige Aufstellung aller CDU-Kommunalwahlkandidatinnen und Kandidaten kann aus rechtlichen Gründen erst nach Festlegung des konkreten Wahltermines durch das Land NRW erfolgen. Die CDU Erkelenz plant deshalb die offizielle Nominierung frühestens im Herbst 2019 vorzunehmen. Bis dahin habe natürlich weiterhin jedes Mitglied die Möglichkeit, eine eigene Kandidatur in Erwägung zu ziehen, hieß es. „Aufgrund der Bedeutung des Bürgermeisteramtes war es uns wichtig, zunächst in den Reihen der Aktiven nach einem möglichen Kandidaten zu suchen“, ergänzt London. „Wir sind froh, mit Stephan Muckel einen sehr geeigneten Bewerber vorstellen zu können, der eine breite Unterstützung des CDU-Stadtverbandes genießt.“

Nun gelte es, den weiteren Prozess bis zur offiziellen Aufstellung vorzubereiten und das Kandidaten-Team für Stadtrat und Kreistag nach und nach zusammenzustellen.

Mehr von Aachener Zeitung