Wegberg-Merbeck: Busfahrer von kochendem Kühlwasser verbrüht

Wegberg-Merbeck: Busfahrer von kochendem Kühlwasser verbrüht

Schwere Verbrühungen hat sich ein Busfahrer am Montag in Wegberg zugezogen. Er hatte nach dem Kühlwasser seines Fahrzeugs sehen wollen, als ihm unerwarteterweise die kochende Flüssigkeit entgegenspritzte.

Der 26-jährige Fahrer war nach Angaben der Kreispolizeibehörde Heinsberg gegen 13 Uhr auf der Arsbecker Straße unterwegs gewesen, als sein Bus ein Problem mit der Kühlflüssigkeit anzeigte. Als der Mann im Motorraum nach der Ursache sehen wollte, traf ihn ein Schwall des heißen Wassers.

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Das im Kühlsystem von Kraftfahrzeugen unter Druck befindliche Wasser kann Temperaturen von deutlich über 100 Grad erreichen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung