Burghofbühne Dinslaken zu Gast in Erkelenz

Kindertheater : Burghofbühne Dinslaken zu Gast in Erkelenz

„Jenny Hübner greift ein“ heißt das Stück, mit dem die Burghofbühne Dinslaken im Rahmen des städtischen Kindertheaterprogramms in der Leonhardskapelle zu Gast war.

Jenny Hübner gehört zum „Mobilen Geschichten-Rettungskommando“, das immer dann zum Einsatz kommt, wenn eine junge Leseratte von einer Geschichte verschluckt wird und sich zum Beispiel tatsächlich auf einem Piratenschiff widerfindet, weil sie mit der Taschenlampe unter der Bettdecke lesend eingeschlafen ist. So ist es nämlich Olga ergangen. Die findet sich auf dem Schiff des berüchtigten Piraten Bert Braunbart wieder. Gerettet werden konnte sie in der Leonhardskapelle nur von Jenny Hübner und den Kindern.

Die lernten dafür eigens ein Piratenschlaflied und viel über das Leben an Bord eines Piratenschiffes. Außerdem ist es gut zu wissen, dass Drachenschleim schmeckt wie eine Mischung aus Vulkanlava und Drachenrotz. Das erzählte zumindest Marie Förster. Sowohl Olga als auch ihre Retterin Jenny wurden von der jungen Schauspielerin dargestellt. Sie erzählte, spielte, sang und tanzte die Geschichte von Olgas Rettung.

Das Stück basiert auf der gleichnamigen Geschichte des Autors Hartmut El Kurdi, der schon mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis ausgezeichnet wurde. Für die Bühne bearbeitet wurde die Geschichte von Nadja Blank, die als leitende Dramaturgin und Hausregisseurin der Burghofbühne schon einige bekannte Stücke inszeniert hat, die auch schon in Erkelenz zu sehen waren.

(hewi)