Büchereifest der katholischen öffentlichen Bücherei in Kirchhoven

Fest fällt größer aus : Bunter Basar und Bücherei-Führerschein

Anlässlich von gleich zwei runden Geburtstagen fiel das Büchereifest der katholischen öffentlichen Bücherei St. Hubertus in Kirchhoven in diesem Jahr etwas größer aus: Die Bücherei feierte nämlich ihr 120-jähriges Bestehen und lud zugleich zu ihrem 30. Büchereifest ein.

So gab es im Pfarrheim gleich nebenan zwei Tage lang nicht nur einen bunten Weihnachtsbasar und eine Buchausstellung mit 200 Büchern und Spielen, die viele Geschenkideen fürs Weihnachtsfest bot, sondern zudem die bekannte Cafeteria. Auch die Bücherei selbst hatte natürlich ihre Türen geöffnet und stellte ihren aktuellen Leihbestand vor.

Dazwischen, im Innenhof des Pfarrheims, stellten Hobbykünstler ihre Arbeiten aus. Gut besucht war auch das Untergeschoss des Pfarrheims, wo eine Verlosung und vor allem Bastelangebote für die Kinder auf dem Programm standen. Reichlich Teilnehmer zählte schließlich auch der Frühschoppen am zweiten Veranstaltungstag.

Den Rahmen des Festes nutzten die Mitarbeiter der Bücherei um Hans-Peter Krüsemann, um 19 Vorschulkindern aus dem Kindergarten St. Hubertus ihren Bibliotheksführerschein namens „Bibfit“ auszuhändigen. Drei Wochen lang hatten sie jeweils den Donnerstagvormittag in der Bücherei verbracht und zusammen mit Christiane Knoben die Bücherei und natürlich auch tolle Bücher erkundet. Gemeinsam mit ihr präsentierten sie sogar ein eigens einstudiertes Lied.

Erzieherin Nadine Jansen dankte dem Büchereiteam für sein Engagement. Krüsemann gratulierte Christiane Knoben und Irene Dinstühler schließlich zu einem weiteren runden Geburtstag: Seit 20 Jahren schon arbeiten sie aktiv im Büchereiteam mit.

Den Bibliotheksführerschein „Bibfit“ erhielten: Nele und Noah Anton, Leon Arnold, Ava Beckers, Dilan Beckfeld, Tim Deußen, Thor Heinrichs, Johanna Houben, Jonathan Kaiser, Louisa Köpke, Liana Kraus, Amy Lewicki, Kadleen Maao, Lara Mills, Jekatarina Monachow, Lina Ophoven, Dominika Fonseca, Nele Schulz und Kilian Wagner.

Mehr von Aachener Zeitung