1. Lokales
  2. Heinsberg

BSV Wassenberg erhält den Integrationspreis 2019 der Sparkassen-Stiftung

Integrationspreis : Baseball als gelungenes Mittel zur Integration ausgezeichnet

Zum fünften Mal hat die Sparkassen-Stiftung den Integrationspreis ausgeschrieben, mit dem Personen oder Institutionen gewürdigt werden, die sich in besonderer Weise für die Förderung der Integration im Kreis Heinsberg einsetzen.

Insgesamt wurden 15 Vorschläge zur Vergabe des mit 2500 Euro dotierten Preises eingereicht. Die Jury, bei der neben dem Stiftungsvorstand und Mitgliedern des Kuratoriums auch der Zeitungsverlag Aachen mit im Boot war, entschied, den Integrationspreis 2019 an den Verein Base- und Softballvereinigung Wassenberg 01 zu vergeben.

„Der BSV Wassenberg ist ein vergleichsweise noch junger Verein, der aber in Sachen Integration schon viele Dinge bewegt hat und auch weiter bewegt. Neben der deutschen Sprache ist Sport ein wichtiger Motor bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Dies hat der BSV Wassenberg erkannt und – wie viele andere Vereine auch – aktiv Kontakt mit jugendlichen Geflüchteten aufgenommen, um sie über den Sport in die Gemeinschaft aufzunehmen“, erläuterte der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Sparkassendirektor Thomas Giessing.

Besonders beeindruckt habe die Jury aber die im Jahr 2016 entstandene Idee, ein Baseballtraining innerhalb der JVA Heinsberg anzubieten. Da Baseball eher schwierig zu erlernen ist, entstehe eine besondere Bindung an die Sportart. Wenn durch das Angebot des BSV Wassenberg das Interesse an dem Sport geweckt werden könne, bestehe eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Jugendlichen nach ihrer Entlassung den Weg in einen Baseballverein finden. Das dort vorhandene soziale Umfeld könne die Jugendlichen stärken, sodass das Risiko einer erneuten Straffälligkeit deutlich minimiert werde. Letztlich diene das Sportangebot somit der Integration in die Gesellschaft aber auch der Resozialisierung. Und dies betreffe sowohl Inhaftierte mit als auch ohne Migrationshintergrund.

„Mit der Verleihung des Integrationspreises können wir immer nur ein besonderes Engagement hervorheben. Viel wichtiger ist uns aber, den ehrenamtlichen Einsatz aller in der Integrationsarbeit tätigen Personen zu würdigen und so vielleicht andere zu motivieren, sich ebenfalls bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zu engagieren. Hier hat uns die Fülle der vorgeschlagenen Projekte, von Vereinsarbeit bis hin zum Engagement einzelner Personen, sehr gefreut. Unser Dank und unsere Anerkennung gelten daher allen vorgeschlagenen Initiativen und Personen, die wertvolle Arbeit in dem für unsere Gesellschaft weiterhin wichtigen Thema leisten“, betonte Giessing.