1. Lokales
  2. Heinsberg

Selfkant-Millen: Blinde Zerstörungswut am Kreuz „Drei Linden“

Kostenpflichtiger Inhalt: Selfkant-Millen : Blinde Zerstörungswut am Kreuz „Drei Linden“

Das Gebetskreuz „Drei Linden“ in Millen, ein sagenumwobener Ort der Stille, wurde wieder — nach einigen Jahren Ruhe — von unbekannten Tätern heimgesucht und mutwillig zerstört. Das sorgt für Entsetzen.

ieD „Deri enLn“id esneth liclyishd na meien wiWercfagststh tnetim in edr llreeniM kmuneGagr wechnsiz lneM,il MuneBlrcih-l und deü.ndTr nEei znAigee egwne cgeuäghSishdnabc ndu litsDahbe — ugenacadhkbcD dnu öznerhrel Kuprso druwne onbgbecrhae und dibsee enmoimmntge — rwdeu rstebei ibe edr iiezolP geirehte.inc rditlegMie„ dse trsoVands vom iOgrsrnt und dse rrirksdöFeese ,0001 rJeah relliMen Kceri‘h erwan ebretis vro rt,O bnahe shic nde ehdncSa ganneehse ndu sind b,soter uamrw heesnncM tmi lseivo tGlewa na isrdee tetbsGetätse hir newUnes n“t,rebei tasg oAntn .nodBe

eiD aTt egnitreee cihs cliisehrwhcnah ma oticM,twh 2.9 li,uJ orde nta,snDrgeo 0.3 ilJu. vDaor rwa ads uzerK erd r„iDe nieLnd“ am .2 Alrip 2060 von tlgiiwlmu tetzrösr wor.dne 9591 war ads agdmiela esrenie uzerK rcduh nie zröenehsl rueKz rzseett nore.dw

Wre Hseeinwi zu smdiee rfllaoV enegb nank rdeo tseaw sfgllAuieäf batcehbo ,hta göem cihs bei erd Pzeolii in nsiegHebr nertu oeTnlef 40225290/0 el.dmne