1. Lokales
  2. Heinsberg

Im Erlebnismuseum: Blinde erkunden Lernort Natur

Im Erlebnismuseum : Blinde erkunden Lernort Natur

Der Blinden- und Sehbehindertenverein des Kreises Heinsberg unternahm bei herrlichem Spätsommerwetter seinen Jahresausflug, der zunächst nach Monschau führte.

Das Busunternehmen van Heel brachte die große Gruppe pünktlich nach Monschau ins Erlebnismuseum Lernort Natur. Dort waren zwei Führungen unter der Leitung von Dr. Anne Syndrass und Hermann Kall organisiert worden. Diese wurden durch das Deutsche Katholische Blindenwerk in Bonn gefördert. Die beiden Führungen waren sachlich und fachlich hervorragend vorbereitet worden. Es wurde besonders auf die blinden und sehbehinderten teilnehmer eingegangen.

So konnten alle Exponate durch die weiteren Sinne erfühlt, gehört und gerochen werden. „Für alle ein unvergesslicher Augenblick, so nah an der Natur und den Tieren zu sein“, berichtete der Blinden- und Sehbehindertenverein. So konnten Wildvögel, Rot- Schwarzwild, Dachs, Marder und Fuchs ertastet und im wahrsten Sinne des Wortes begriffen werden. Die Vorträge waren für die blinden und sehbehinderten Teilnehmer genau angepasst. „So wurden die zwei Stunden zu einem wunderbaren Gemeinschaftserlebnis“, erklärte der Verein.

Nach dem Mittagessen war noch genügend Zeitgegeben, um das angrenzende Handwerkerdorf zu besuchen. Anschließend führte eine Busfahrt durch die malerische Eifel nach Schwammenauel. Dort wurde der Rursee mit einer Bootsrundfahrt erkundet.

„Müde, aber beseelt von all den unvergesslichen Eindrücken wurde die Heimfahrt angetreten“, blickte der Verein zurück.