Hückelhoven: „Bildung anstiften“: Eine-Welt-Laden startet neue Sammelaktion

Hückelhoven : „Bildung anstiften“: Eine-Welt-Laden startet neue Sammelaktion

Zur Mitgliederversammlung des „Eine-Welt-Laden Hückelhoven“ hatte der Vorstand in das evangelischen Gemeindezentrum in der Haagstraße eingeladen. Zehn Punkte standen auf der Tagesordnung, in der es insbesondere um die Aufgaben und Projekte des Vereins ging.

Der Vorsitzende Bruno Bürger ging in seiner Begrüßung, die er mit Anmerkungen zur Freiheit aus dem Fastenkalender von Misereor begann, auf die Ziele und Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr ein. Und dies tat er noch einmal ausführlich, als er ein RollUp in einer Broschüre des Vereins „HS — ein Kreis hilft“ vorstellte, in der mehr als 20 Projekte und Aktionen von den verschiedensten Vereinen und Organisationen aufgeführt werden.

Flyer zur Geschichte

Es lag ein Flyer aus, in dem die Geschichte des Vereins und seine Aufgaben vorgestellt wurden, nämlich „bewusstseinsbildende Arbeit im Hinblick auf die vielfältigen Verknüpfungen und gegenseitigen Abhängigkeiten in unserer Einen Welt zu leisten“.

Und im Laufe der Versammlung wurde auch deutlich, dass der Verein nicht auf Gewinn aus ist, sondern faire Preise für landwirtschaftliche und handwerkliche Kooperativen in der so genannten Dritten Welt garantiert, die wiederum den Betroffenen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen.

In dem Flyer wird auch Bürgermeister Bernd Jansen zitiert: „Im Bemühen um eine gerechtere Verteilung in der Welt ist der Eine-Welt-Laden das Gewissen der Stadt Hückelhoven.“

Bei den Vorstandswahlen wurden die meisten Mitglieder einstimmig wiedergewählt. Nur bei der Kassenführerin gab es eine Veränderung. Diesen Posten übernimmt Ingrid Kurth, die Angelika Meurer ablöst, welche aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden ist.

Der übrige Vorstand setzt sich zusammen aus Bruno Bürger (Vorsitzender); Dr. Hans Latour (Stellvertreter); Marita Bürger (Stellvertreterin der Kassenführerin); Ulla Latour (Protokollführerin); Hella Rüttgers (Stellvertreterin); Beisitzerinnen Renate Lippert und Hildegard Schelhaas und als geborenes Mitglied die Vorsitzende des Fairen Handels Inge Frings.

Angelika Meurer stellte den Kassenbericht für das Jahr 2017 vor. Ihre genaue und präzise Kassenführung wurde von den Kassenprüfern ausdrücklich gelobt. Der Vorschlag des Vorstandes über die Verteilung der Spendengelder wurde einstimmig angenommen. Insgesamt 20.000 Euro wurden gespendet für Projekte im Nordosten Brasiliens: in Pilão Arcado für Zisternen und „Brücken bauen“ (das ist ein Projekt für die Unterstützung bedürftiger Familien); in Salvador da Bahia, wo unter dem Stichwort „Educar para libertar“ (Erziehung zur Freiheit) eine Gesundheitsstation, eine Vor- und eine Fußballschule ermöglicht werden; für den Verein „Wings of Hope“ (Flügel der Hoffnung), der sich um traumatisierte Menschen in Bethlehem kümmert (dazu gab Hans-Georg Lippert ausführliche Informationen); und für das Medikamentenhilfswerk Medeor.

Marita Bürger stellte eine neue, vom Weltgebetstag der Frauen initiierte Aktion vor, die die Ende März auslaufende Handy-Aktion ablöst, nämlich „Leere Stifte abgeben und Bildung anstiften“.

Erlös für Schulunterricht

Im Laden können dazu abgegeben werden Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte und so weiter, die allesamt recycelt werden. Der Erlös ist für ein Team von Helfern bestimmt, das syrischen Menschen in einem Flüchtlingscamp im Libanon einen Schulunterricht ermöglicht.

In einer lebhaften Diskussion wurde unter anderem angeregt, die Flyer des Ladens in Banken, der Post und den Kirchengemeinden auszulegen, damit noch mehr Bürgerinnen und Bürger den Eine-Welt-Laden besuchen und dort einkaufen.

Zum Schluss der Veranstaltung wurde noch auf zwei Termine hingewiesen, an denen der Eine-Welt-Laden beteiligt ist, den sogenannten Coffee-Stop von Misereor auf dem Markt in Hückelhoven am Freitag, 16. März, und das Kulturfest des Ladens innerhalb der interkulturellen Woche im September dieses Jahres.

Wer sich weiter über den Eine-Welt-Laden informieren will, kann dies auch im Internet tun...

(hl)