Heinsberg: Biker und Triker verteilen Weckmänner

Heinsberg: Biker und Triker verteilen Weckmänner

Die Biker & Triker Freunde ohne Grenzen Selfkant bewiesen auch zum 15-jährigen Vereinsjubiläum, dass ihr soziales Engagement beispielhaft ist. Auf dem Weihnachtsmarkt in Heinsberg verteilte eine große Abordnung der Biker & Triker Freunde Tausend Weckmänner an die großen und kleinen Marktbesucher.

In Weihnachtsmannkostüme warm eingepackt zogen die Biker & Triker Freunde über den Markt. Am Parkplatz an der Poststraße hatten sie ihre Maschinen geparkt. Eine stattliche Anzahl größerer und kleinerer Zwei- und Dreiräder zeugte davon, dass auf dem Markt was Besonderes los sein musste.

Die Weckmannaktion der Biker & Triker Freunde war aber eigentlich nur ein kleiner Teil eines sozialen Engagements, das mit einer Wette begonnen hatte. Horst Sommer, erster Vorsitzender des Vereins, und seine Vereinskameraden hatten mit dem Betreiber des REWE-Marktes in Gangelt gewettet, dass sich Hundert Motorrad-, Trike- oder Quadfahrer im Engels- oder Nikolauskostüm am Supermarkt einfinden würden. Horst Sommer: „Einige von uns hatten sich extra eine Tageszulassung geholt, um bei dieser Wette dabei sein zu können.“

Am Ende waren 139 Nikoläuse auf ihren Maschinen gezählt und die Wette gewonnen worden. 2500 Euro gingen somit für die gewonnene Wette an den Verein über, der dieses Geld in Form von Warengutscheinen an bedürftige Menschen weiter gegeben wird.

(defi)