Hückelhoven: Biblische Rut Star im Rockmusical

Hückelhoven : Biblische Rut Star im Rockmusical

Großes Gefühl und rockige Klänge standen am Sonntag in der Factory Church St. Barbara auf dem Programm. Mit ihrer Rockstory „Rut“ präsentierte die Band der evangelischen Kirchengemeinde Wassenberg ein Thema, das den nicht ganz so Bibelfesten relativ unbekannt ist, obwohl die Themen auch außerhalb der Bibel eine Rolle spielen.

Dabei liefert die biblische Figur Rut die Rahmenerzählung. Es geht um Fremdsein und Heimat, Armut und Gerechtigkeit, dabei sein und ausgeschlossen sein. Und letztendlich um eine große Liebesgeschichte. Die Musik stammt aus der Feder von Thorsten Odenthal, die Texte steuerte der ehemalige Wassenberger Pfarrer Titus Reinmuth bei. Mit dem Rockmusical „Rut — die Rockstory“ war die Wassenberger Band auch schon im Mai beim Kirchentag in Hamburg vertreten.

In Hückelhoven hatten die Musiker dann fast ein Heimspiel, auch wenn es in einer katholischen Kirche stattfand. „Die Geschichte ist nah am Menschen und spricht auch ein junges Publikum an“, erklärte Gemeindereferent Achim Kück. Gemeinsam mit seinem rund 15-köpfigen Team bietet er auf St. Barbara „Jugendkirche zum Anfassen und Mitmachen“.

Wer ein Musical mit Schauspielern und Spielszenen erwartete, wurde enttäuscht. Aber nur für einen kurzen Moment. Denn die Musik und die Erzählpassagen trugen die Handlung und die Botschaft auch ohne Schauspielerei zum Publikum. Das Buch Rut erzählt vom Schicksal einer jüdischen Familie, die wegen einer Hungersnot fliehen muss. Nach langen Irrungen und Wirrungen gebiert Rut ihren Sohn Obed, den Großvater Davids.

Begleitet von einer Diashow

Begleitet wurde die erzählte und musikalische Handlung durch eine Diashow, die zusätzlich Akzente setzte und das Gehörte unterstrich. Dabei war der Gesang der beiden Sängerinnen Jutta Graab-Ehlig in der Rolle der „Naomi“ und Silke Kuhn in der Rolle der „Rut“ so mitreißend wie inspirierend.

Kreuzweise sind neben den Sängerinnen, Odenthal und Reinmuth auch der Keyboarder Stefan Bimmermann, der auch mit dem Comedian Christian Pape auf der Bühne steht, der Schlagzeuger Klaus Reinhardt und der Gitarrist Markus Feiter.