Erkelenz: Berliner Kaffeehausklänge im Pfarrzentrum: Konzertgenuss für alle Sinne

Erkelenz: Berliner Kaffeehausklänge im Pfarrzentrum: Konzertgenuss für alle Sinne

Berliner Kaffeehausklänge standen im Pfarrzentrum auf dem Programm. Eingeladen hatte der Orgelbauverein an St. Lambertus, der mit der Veranstaltung für sein Orgelprojekt werben will. Bei freiem Eintritt und einem ordentlichen Kuchenbüffet waren die Besucher zu Spenden für die neue Orgel in St. Lambertus aufgerufen.

Publikum singt gerne mit

Zu hören waren Doris Hartlmaier an der Violine und Udo Hartlmaier am Klavier. Beide waren mit ihrem Programm schon im Pfarrzentrum zu Gast und wussten, was das Publikum hören möchte. Und so wurden Melodien von Paul Linke, Friedrich Hollaender und Gerhard Winkler ebenso gespielt wie die unvergessenen Lieder von Walter Kollo. Das Publikum sang nicht nur bei der „Berliner Luft“ aus ganzem Herzen mit. Die Kaffeehaus-Atmosphäre der Zwanziger und Dreißiger erfüllte den Saal des Pfarrzentrums schon nach wenigen Stücken.

Und so konnten die Besucher in Erinnerungen und Melodien aus ihrer Jugend schwelgen. Da war es klar, dass sie die beiden Salonmusiker nicht ohne die eine oder andere Zugabe ziehen lassen wollten. Ein Wunsch, den die beiden nur zu gerne erfüllten.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung