Heinsberg-Kirchhoven: Beim Kirchhovener Ortsturnier steht der Spaß im Vordergrund

Heinsberg-Kirchhoven: Beim Kirchhovener Ortsturnier steht der Spaß im Vordergrund

28 Teams beteiligten sich an der 30. Auflage des Kirchhovener Ortsturniers im Tischtennis, veranstaltet vom TTC Gut Schlag in der Mehrzweckhalle.

Als erste starteten unter der Schirmherrschaft des SPD-Stadtverordneten Wilfried Lüngen die zehn Teams Ü-120 in die Vorrunde. In dieser Klasse durften nur Mannschaften antreten, deren Gesamtalter beim Turnier 120 Jahr oder mehr betrug. In der Endrunde sicherten sich die Alten Herren des 1. FC Heinsberg-Lieck den Titel vor den „Lümbacher Stallburschen“ und dem Königsteam St. Martini 2012.

Mit zwölf Mannschaften am stärksten besetzt war die offene Klasse. Teilnehmen duften Teams mit Spielern, die mindestens 16 Jahre alt sind und die in der laufenden oder vergangenen Saison nicht aktiv in einem Verein Tischtennis gespielt haben. Sieger wurde die Mannschaft „here4beer“, gefolgt von „Nebenan“ und der Jugendabteilung des 1. FC Heinsberg-Lieck.

Beim Ladies-Cup kämpften sechs Mannschaften um den Sieg. Erfolgreich waren „Die Waldbewohner“. Auf den Plätzen zwei und drei folgten „Straeten City“ und die erste Mannschaft der Showtanzgruppe Kerkever Jekke.

Eingebettet in das Turnier hatte der TTC „Gut Schlag“ die Vereinsmeisterschaften der Jugend. Krönender Abschluss waren ein Einlagespiel, dieses Mal unter dem Motto „Wer bin ich?“, und eine Verlosung.

(anna)