Heinsberg-Kempen: Beim Baumstamm-Sägen ist Körpereinsatz gefragt

Heinsberg-Kempen: Beim Baumstamm-Sägen ist Körpereinsatz gefragt

Bei seiner dritten Veranstaltung im Jubiläumsjahr, einer Oktoberfest-Olympiade in der Bürgerhalle, freute sich der Kirchenchor Cäcilia Kempen vor allem über die Beteiligung der Ortsvereine. Vorsitzende Renate Rießen erinnerte in ihrer Begrüßung noch einmal an die Festmesse anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Chores am Ostermontag und an das gelungene Chortreffen im April.

Mit ihrer gekonnt humorvollen Art animierte sie die Besucher, sich auch den angebotenen Köstlichkeiten zu widmen. Parallel dazu liefen auf der Bühne die Wettbewerbe im Baumstamm-Sägen, Maßkrug-Stemmen, Fingerhakeln und Nageln. Acht Vereine hatten dazu ihre besten „Sportler“ entsandt. Die Nase vorn hatte am Ende die Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr vor den Karnevalisten und den Schützen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen das Bundesschützen-Trommler-, Pfeifer- und Bläsercorps, die Donatus-Musikanten und DJ Stephan. Der Kirchenchor könne stolz in die Vergangenheit und mit Zuversicht in die Zukunft blicken, betonte Ortsvorsteher Guido Peters in einer Ansprache. Der Chor sei nicht nur selbst sehr gesellig, sondern nehme auch außerhalb der Kirche am Leben des Ortes teil.

Den Abschluss der Feiern im Jubiläumsjahr bildet ein Konzert am Sonntag, 5. November, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche. Unter dem Titel „Halleluja“ präsentiert der Chor sein Programm, das durch Soloauftritte von Markus Bartz und Amelie Krings ergänzt wird.

(anna)
Mehr von Aachener Zeitung