1. Lokales
  2. Heinsberg

„Heimat-Diplom“: Bei Stadtführung die Heinsberger Historie im Blick

„Heimat-Diplom“ : Bei Stadtführung die Heinsberger Historie im Blick

Stadtführungen gibt es im Rahmen des Kreisjubiläums in Heinsberg. Mit Wolfgang Gruber geht es am 14. Mai los. Ab sofort ist eine Anmeldung möglich.

Der Kreis Heinsberg wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Aus diesem Anlass verleiht der Kreis mit seinen Städten und Gemeinden ein „Heimat-Diplom“. Dieses kann man erwerben, wenn man bis Mitte August an mindestens fünf ausgewählten Veranstaltungen oder Ausflügen und Führungen teilnimmt.

Im Rahmen dieses Jubiläums werden mehrere Stadtführungen organisiert. Neben den kulinarischen Führungen „Heinsberg ge(h)nießen“ mit Helmut Hawinkels, für die man sich im Rathaus anmelden muss, gibt es auch historische Führungen. Stadtführer Wolfgang Gruber führt am Samstag, 14. Mai, zu historischen Plätzen in der Heinsberger Oberstadt. Start ist um 15 Uhr an der Karnevalssäule, von dort geht es zum Kloster-Residenz-Hof und zur Schlangenkapelle. Weiter führt der Weg zum alten Amtsgericht und von dort zu Burgberg und Kirchberg. Durch die Kasematten geht die Führung dann wieder zurück zum Startpunkt. Soweit der Dom und die Christuskirche frei sind, findet dort ein Kurzbesuch statt. Diese Führung ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Anmeldungen sind ab sofort möglich in der Buchhandlung Gollenstede in Heinsberg.

(red)