Wassenberg: Bei den Europatagen gibt es ein Wiedersehen in Highworth

Wassenberg: Bei den Europatagen gibt es ein Wiedersehen in Highworth

Auf Einladung der Wassenberger Partnerstadt Highworth reisten 24 Mitglieder des Partnerschaftskomitees in die südenglische Partnerstadt. Zur Wassenberger Gruppe gehörte auch Bürgermeister Manfred Winkens, der somit seine Verbundenheit mit der englischen Partnerstadt zeigte. Die Unterbringung der Wassenberger erfolgte in Gastfamilien.

In Highworth feierten alle Beteiligten den May Day. Das Thema war „The sixties are back“. Es fanden auf der Highstreet und dem Marktplatz unter anderem verschiedene Musik- und Tanzveranstaltungen statt. Die Wassenberger Teilnehmer wurden gebeten, sich wie in den 60er Jahren zu kleiden. Diesem Wunsch war der überwiegende Teil der Teilnehmer auch gefolgt. Es wurde ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten, das bis in den Abend reichte.

Festdinner im Golfclub

Als Höhepunkt hatte der Präsident des Komitees Highworth, Richard Pearce, eine Tagesfahrt ins nahe Bristol organisiert. Zunächst ging es mit dem Zug von Swindon nach Bristol. Bristol konnte dann während einer Hafenrundfahrt auf einer kleinen Barkasse, die ausschließlich für die Freunde der Städtepartnerschaft bestellt worden war, vom Wasser aus besichtigt werden. Im Anschluss daran wurde das Museumsschiff SS Great Britain besichtigt. Zum Abschluss der Bürgerbegegnungen gab es ein Festdinner in einem Golfclub.

Sepp Becker, Vorsitzender des Wassenberger Partnerschaftskomitees, bedankte sich dabei für die herzliche Aufnahme und die Freundlichkeit, die den Gästen entgegengebracht wurde. Er sprach eine Einladung an die Gastgeberfamilien aus, im kommenden Jahr zu den Europatagen nach Wassenberg zu kommen.

(red)