Erkelenz-Gerderath: Basteln und Werkeln im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum

Erkelenz-Gerderath: Basteln und Werkeln im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum

„Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, das Kunstatelier mit Ton, Farben und Scherbenmosaiken“, resümierte Marion Scheidtweiler, eine Künstlerin aus Wegberg/Moorshoven im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Circel in Erkelenz-Gerderath.

Insgesamt waren es 15 Mädchen und drei Jungen, die unter ihrer Leitung eine Woche lang im Cirkel unter dem Motto „Der Held, die Heldin in dir“ gewerkelt hatten. Es wurden Figuren aus Ton modelliert und gebrannt, Bilder oder auch Spiegelrahmen aus Keramikscherben, Mosaiken, Muscheln oder anderen Fundstücken hergestellt, kurzum, die Akteure tauchten in die „Welt der Kunst“ ein.

Schließlich wurde das Ferienangebot gefördert durch den „Kultur-Rucksack“, eine Aktion des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Zur abschließenden Präsentation der Kunstwerke hatte die Leiterin des Jugendzentrums, Mona Bobrow, auch die Familien der Teilnehmer eingeladen, die gerne einen Blick auf die gefertigten Kunstwerke ihrer Kinder warfen. Natürlich hatten die Verantwortlichen des Jugendzentrums auch einen Imbiss bereitet, den Mona Bobrow mit den Worten ankündigte: „Wir können essen wie im Schlaraffenland.“

Künstlerin Marion Scheidtweiler war stolz auf die tollen Ergebnisse, geschaffen von den teilnehmenden Kinder und Jugendlichen. Sie nahm dankend einen Blumenstrauß aus den Händen eines Kindes entgegen, und Mona Bobrow bedankte sich zusätzlich beim Jugendteam, das insbesondere in den kreativen Schaffenspausen aktiv war bei Tanzspielen in der Disco, beim Chillen und Playstation im Chillout, Exkursionen zum Spielplatz, Kegeln, Billard, Fußball oder Tischtennis.

(koe)