Hückelhoven: Barrieren abbauen: Fragebogenaktion der Lokalen Teilhabekreise

Hückelhoven: Barrieren abbauen: Fragebogenaktion der Lokalen Teilhabekreise

Die Fragebogen-Aktion der Lokalen Teilhabekreise „Wir sind dabei“ zur Verbesserung der Barrierefreiheit wird fortgeführt.

Am Dienstagnachmittag, 22. September, werden ab 14 Uhr Schüler des Städtischen Gymnasiums Hückelhoven gemeinsam mit Teilnehmern des Lokalen Teilhabekreises die ersten Fragebögen für Hückelhoven verteilen.

Geschäfte, Arztpraxen und Gastronomiebetriebe werden aufgesucht und gebeten, die Fragebögen auszufüllen. In dem gut verständlichen und komplexen Fragebogen geht es vor allem um Bemühungen und Verbesserungen zum Abbau von Barrieren und weniger um die Einhaltung von DIN-Normen. Für diese Aktion, die für alle Bürger Verbesserungen bringen kann, hat Landrat Stephan Pusch die Schirmherrschaft übernommen.

Die Schüler und die Teilnehmer mit Handicap haben sich auf diese Aktion intensiv vorbereitet und hoffen nun auf ein freundliches Entgegenkommen und Mitwirken der Menschen in den Geschäften, Praxen und Lokalen. Im Mai war bereits eine Verteilung der Fragebögen in Geilenkirchen erfolgt, jetzt ist Hückelhoven an der Reihe. In der Vorweihnachtszeit erfolgt die Verteilung in Gangelt, Anfang 2016 in Heinsberg und in Erkelenz.

Mittlerweile gibt es fünf Lokale Teilhabekreise im Kreis Heinsberg, die gemeinsam die Aktion „Wir sind dabei“ umsetzen. In den Lokalen Teilhabekreisen setzen sich Menschen mit und ohne Behinderung dafür ein, dass vor Ort die Teilhabe für alle Bürger verbessert wird. Weitere Infos bei KoKoBe Kreis Heinsberg, Adelheid Venghaus, Telefon 02433/442555, oder bei Martina Alba, Caritasverband Heinsberg, Telefon 0157/54726842.

Mehr von Aachener Zeitung