Erkelenz: Bank in Holzweiler überfallen

Erkelenz: Bank in Holzweiler überfallen

Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat die Filiale der Kreissparkasse am Holzweiler Markt überfallen. Der Täter hatte laut Polizei gegen 8.15 Uhr auf das Personal gewartet und die Angestellten vor der Bank mit einer Pistole bedroht.

Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Als er dieses erhalten hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung.

Der Mann war mindestens 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, von normaler Statur und hatte einen leichten Bauchansatz. Er sprach deutsch ohne Akzent und hatte offensichtlich sein Gesicht durch eine Maskerade verändert. So trug er, wie auf den Bildern zu erkennen, möglicherweise eine Perücke mit gewelltem, dunkelblondem Haar. Auch seine auffallend vorstehenden Zähne, dürften nicht echt gewesen sein. Außerdem hatte er eventuell einen dunklen Vollbart angeklebt und trug eine Brille.

Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Hose, einem violettfarbenem Hemd und einem grauen Jackett bekleidet. Seine Beute verstaute er in einem mitgebrachten schwarzen Rucksack. Eine Fahndung blieb bisher ohne Erfolg.

Wer Zeuge dieses Überfalls war, Angaben zu dem Täter machen kann oder Beobachtungen im Bereich der Bank gemacht hat, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, wendet sich bitte an das Kriminalkommissariat in Heinsberg unter 02452/9200 oder jede andere Polizeidienststelle.

Mehr von Aachener Zeitung