Hückelhoven: Autofahrer verursacht Auffahrunfall: Frau schwer verletzt

Hückelhoven: Autofahrer verursacht Auffahrunfall: Frau schwer verletzt

Unglückliche Verkettung: In Hückelhoven ist es am Dienstagabend zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Weil ein Autofahrer von einem zu Boden gestürtzten Radfahrer abgelekt wurde, bemerkte er nicht, dass die Autos vor ihm bremsten - und prallte gegen das Heck eines Minis.

Ein 39-jähriger Mann aus Hückelhoven fuhr gegen 18.45 Uhr mit seinem VW Passat auf der Landstraße 364 in Richtung Hilfrath.

Auf dem Fahrradweg bemerkte er eine Gruppe von Radfahrern, von denen einer offensichtlich gestürzt war. Der 39-Jährige wurde dadurch abgelenkt und bemerkte nicht, dass die Autos vor ihm abbremsten. Er konnte nicht mehr rechtzeitig halten und fuhr in das Heck des Vodermanns, der dadurch in den Grünstreifen geschoben wurde.

Die Fahrerin des Minis, eine 22-jährige Frau aus Wassenberg, wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden musste.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung