Transportierte Gasflaschen verpuffen: Autofahrer „hatte richtig Glück“

Transportierte Gasflaschen verpuffen : Autofahrer „hatte richtig Glück“

Er transportierte im Kofferraum zwei Gasflaschen: Bei einer Verpuffung in seinem Wagen ist ein gerade ausgestiegener Autofahrer zu Boden geschleudert und leicht verletzt worden.

Der 75-Jährige aus Erkelenz im Kreis Heinsberg hatte nach Polizeiangaben am Donnerstag Gasgeruch in seinem Wagen bemerkt und angehalten. Beim Öffnen der Heckklappe sei es dann zu der Verpuffung gekommen.

Der Mann flog nach hinten und erlitt leichte Verletzungen. „Er hatte richtig Glück“, sagte ein Polizeisprecher. Das Auto sei heftig beschädigt worden. Wie die Verpuffung ausgelöst wurde, konnten die Beamten zunächst nicht sagen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung