Heinsberg-Karken: Auto rast in Vorgarten: Insassen prügeln sich mit Anwohnern

Heinsberg-Karken: Auto rast in Vorgarten: Insassen prügeln sich mit Anwohnern

Weil er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist ein Autofahrer am Montagmorgen in den Vorgarten eines Hauses geschleudert. Als sich die fünf Insassen von der Unfallstelle entfernen wollten, versuchten die Hausbewohner sie festzuhalten.

Zwei der Autoinsassen verteidigten sich dabei massiv mit Schlägen und verletzten dabei einen 48-jährigen Polizisten, der außerhalb seines Dienstes die Geschädigten unterstütze.

Schließlich gelang es den Anwohnern und Zeugen zwei Frauen noch am Unfallort bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Doch die beiden Männer und eine Frau konnten in Richtung Niederlande flüchten.

Die Polizei unterstützt von niederländischen Kollegen, ein Hubschrauber und Polizeihunde nahmen die Verfolgung der flüchtigen Personen auf.

Dank der raschen grenzüberschreitenden Fahndung gelang es der niederländischen Polizei schon kurze Zeit später in einem Feld die geflohene Frau zu stellen. Auch einer der Männer konnte im niederländischen Posterholt festgenommen werden.

Der verletzte Polizist, der zwischenzeitlich zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht worden war, konnte nach kurzer Zeit wieder entlassen werden.

Warum der Fahrer, ein 27-jähriger Mann aus Roermond, kurz vor dem Ortsausgang Karken die Kontrolle über den Wagen verlor, ist noch unklar.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung